Kreisschulen sind gut aufgestellt

Groß-Zimmern/Darmstadt-Dieburg (guf) ‐ Zu den aktuell im Staatlichen Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt vorgestellten Zahlen zur anstehenden Schülerlenkung im Schuljahr 2010/11 erklärt Schuldezernent Christel Fleischmann: „Wie in allen Jahren rückt wieder die Frage der Aufnahme von Schülern aus dem Landkreis an Darmstädter Gymnasien in den Mittelpunkt.“

193 Kinder aus dem Kreis sind nach der vierten Klasse an Darmstädter Gymnasien angemeldet, für 98 Kinder wird es dort auch Plätze geben. 95 Schüler werden schulische Angebote im Kreis Darmstadt-Dieburg nutzen können. „Im laufenden Schuljahr hatten wir bei 232 Anmeldungen noch 160 Lenkungsmaßnahmen an Schulen im Kreis“, so Fleischmann 

Die seien gut aufgestellt und vermittelten Bildung auf hohem Niveau. Auch wenn die Schülerzahl im kommenden Schuljahr von 2979 um rund 200 Schüler fällt und die demografische Entwicklung weiter rückläufige Zahlen prophezeit, bleiben alle Schulstandorte erhalten. Durch das 250 Millionen Euro umfassende Schulbau- und -sanierungsprogramm des Landkreises würden die Schulen künftig immer besser ausgestattete Lernorte, die es für Lehrkräfte zunehmend attraktiv machten, dort ihren Arbeitsplatz zu wählen, so der Kreisbeigeordnete. Als „Höchst erfreulich“ bezeichnete Fleischmann die Entwicklung an der Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern. „Mit dem attraktiven G9-Angebot kommt sie dem Elternwillen nach einer weniger stressigen Lernsituation für die Schüler sehr entgegen.“

Kommentare