Liebe auf den ersten Blick beim Winzerfest

+
Margot und Franz Roßkopf feiern Goldene Hochzeit.

Klein-Zimmern (bea) ‐ Auf dem Winzerfest haben sie sich einst kennen gelernt, Margot (72) und Franz Roßkopf (78). „Ein Blick war es und wir hatten uns“, erinnert sich die Ehefrau.

Am morgigen Dienstag feiern die beiden Goldene Hochzeit. Ehemann Franz kam aus Münster, zog zur Familie der Ehefrau nach Klein-Zimmern und die beiden halfen mit in der Gastwirtschaft Wein. 1984 übernahmen sie das Restaurant ganz von Margots Mutter Luise Wein, bis sie schließlich im Jahr 2000 selber in die wohlverdiente Rente gingen.

Zeit für Hobbys blieb keine, neben der Gastwirtschaft zog das Ehepaar zwei Söhne groß, mittlerweile haben die Roßkopfs zudem vier Enkelkinder. Einer der Söhne wohnt mit drei Kindern noch im selben Haus. Man kann von einem wahren Mehrgenerationenhaus reden, denn die Mutter der Jubilarin lebt auch noch bei ihrer Tochter. „Ich habe immer viel Arbeit gehabt“, sagt Margot Roßkopf, „aber mein Mann hat mir auch immer viel geholfen. Doch das kann er jetzt auch nicht mehr so richtig“.

Im Garten arbeitet die goldene Jubilarin gerne, ansonsten ist sie mit der Pflege ihrer Mutter voll ausgelastet. Eines gönnt sich das Goldene Hochzeitspaar jedoch regelmäßig: Samstagabends wird Essen gegangen.

Ihren Ehrentag feiern Margot und Franz Roßkopf nach einem Kirchgang im Vereinsheim der Viktoria. Eingeladen sind Verwandte, Freunde, Bekannte und die Nachbarn.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare