Meister mit Schwarzem Wiener

+
Meister der Langohren sind der Europachampion der Rasse Kleinsilber schwarz (links) mit Züchter Karl-Heinz Uebel aus Harpertshausen und der Schwarze Wiener (rechts), frisch gekürter Klassensieger der Bundesschau mit Züchter Jens Haas aus Groß-Zimmern.

Groß-Zimmern (bea) ‐ Einen tollen Erfolg erzielte Jens Haas mit einem seiner Kaninchen bei der Bundesschau in Karlsruhe. Sein Rammler der Rasse „Schwarze Wiener“ wurde Klassensieger und war mit 97 Punkten der Höchstbewertete dieser Rasse.

DHaas züchtet beim Kleintierzuchtverein in Groß-Zimmern, der schon oft große Erfolge heim gebracht hat. Das Züchten liegt bei Haas offensichtlich im Blut, auch Sohn Lukas wurde schon öfter mit Preisen und Auszeichnungen bedacht. Er hat sich auf die Rasse Zwergwidder, chinfarbig-weiß spezialisiert. Ein zeitraubendes Hobby haben sich die beiden Zimmerner ausgesucht.

Ein bis zwei Stunden pro Tag gehen für das Füttern drauf und der Samstag gehört dem Ausmisten der Ställe. Deshalb haben die Züchter auch nicht mehr viel Nachwuchs. „Es fehlt bei vielen auch der Platz“, sagt Haas, „und in unserer Zuchtanlage in der Angelgartenstraße sind fast immer alle Zuchtplätze belegt“. Sechs Altzüchter von Kaninchen gibt es beim Kleintierzuchtverein, zwei Jugendliche sind derzeit aktiv dabei.

Titel des Europachampions für Karl-Heinz Uebel

Der Züchterkollege von Haas, Karl-Heinz Uebel aus Babenhausen, konnte sogar einen noch höheren Erfolg verzeichnen. Der Harpertshäuser ist Mitglied der Kaninchenzuchtvereine in Dieburg und in Altheim (hier ist Haas ebenfalls Mitglied) und hat mit seiner Häsin der Rasse Kleinsilber schwarz den Titel des Europachampions errungen.

An beiden Schauen konnte man eigentlich nicht teilnehmen, die waren zeitlich viel zu dicht beieinander“, erklärt Haas, der sich für die Bundesschau entschieden hatte, auf der gut 31 000 Tiere vertreten waren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare