Mitunter um jeden Millimeter gestritten

+
Die erfolgreichen Petanquespieler stellen sich fürs Foto. Von links: Michael Gerdon, Bianca Bonn, Manfred Amann, Lutz Schuhmann und Anton Jenny. - Foto: Bernauer Manfred Amann wird zum Ehrenmitglied des Petanque-Vereins ernannt.

Groß-Zimmern - Ein erfolgreiches Jahr hat der Petanqueverein hinter sich. Dieses Resümee zogen die Mitglieder bei ihrer Weihnachtsfeier kürzlich in der TV-Gaststätte.

Im Rahmen der Feier ehrten sie auch ihre Vereinsmeister, von denen einige allerdings nicht anwesend sein konnten. Am gekonntesten hat Carsten Best die Kugeln geworfen, Zweitbester wurde Mario Suocolo. Ihm folgten auf den Rängen drei bis acht Manfred Amann, Jenny Anton, Bianca Bonn, Michael Gerdon, Andreas Göbel und Lutz Schuhmann. 2013 war der langjährige Vorsitzende Manfred Amann von seinem Amt zurück getreten, wie Schriftführer Rolf Brodbek in seinem Bericht ausführte.

Amann unterstützt aber noch den neuen Vorsitzenden Michael Gerdon, der sich nun langsam in sein Amt hinein gearbeitet hat. Amann wurde für 25 Vorstandsjahre, davon 18 als Vorsitzender, zum Ehrenmitglied ernannt.

Gut besucht war im Sommer der Petanqueplatz an der Waldstraße. „Wir haben leidenschaftlich gespielt und uns ab und zu auch um jeden Millimeter gestritten“, so beschrieb Brodbek das Spielerjahr. Feuen konnten sich die Freunde der blanken Kugeln über ein erfolgreiches Ortsvereinsturnier, bei dem 18 Mannschaften angetreten waren. Auch über die rege Beteiligung, diesmal allerdings der Vereinsmitglieder, bei der alljährlichen Baum- und Heckenschneideaktion freute sich der Vorstand. „Es haben sich so viele Mitglieder zum Einsatz gemeldet, dass alle Arbeiten an einem Tag erledigt werden konnten.“ 

bea

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare