KKM vertreibt mit Konzert den Winter

Musikalisch Frühling in Szene gesetzt

Klein-Zimmern - Der Frühling zog ein – zumindest unter dem Dach der St. Josephs Sporthalle. Hier begrüßte der KKM, der Katholische Kirchenmusikverein Klein-Zimmern, 250 Gäste zu seinem bunten Frühlingskonzert. Von Ursula Friedrich

Erfrischend waren nicht nur Moderation und blumenreiche Dekoration, sondern auch das Musikprogramm - das zunächst die Jugend intonierte. Mit Gospel, Reggae und Cancan bestach das Jugendorchester, 18 Nachwuchsmusiker ab zehn Jahren. „Ich bin stolz, dass sich unsere Jugend so toll gemausert hat“, lobte KKM-Chef Gerhard Kuhr.

Lange war er jedoch nicht Herr des Mikrophons, das ihm Naseweis Justin Geyer (Tenorhorn) abknöpfte, um die Ansage seines Orchesters selbst in die Hand zu nehmen. Flotte Sprüche und ungewollte Versprecher sorgten für viel Heiterkeit, die musikalischen Darbietungen des jungen Orchesters für donnernden Applaus. Abgerundet wurde die Darbietung von Bläsern und Percussion von einer flotten Tanzeinlage im „Gangnam Style“ und Werbung in eigener Sache. „Wir proben dienstags von 19 bis 20 Uhr“, so der Nachwuchsmoderator, „das große Orchester ist ab 20 Uhr dran.“

Dirigent Thomas Martin legte nach diesem Auftakt des Frühjahrskonzerts in modernem Gewand nur kurz den Taktstock bei Seite. Denn er leitet auch das Große Orchester sehr erfolgreich. Die 33 Musiker hatten sich die Messlatte hoch gelegt, um mit einem vielseitigen Konzert ihr Publikum zu begeistern. Evergreens („Ich gehör’ zu dir“ von Marianne Rosenberg), klassische Oper (Georges Bizets Carmen), Rocksongs (Sex Bomb) und populäre Filmmusik aus Piraten der Karibik wurde vielstimmig intoniert und mit Akzent auf ein Blasorchester fulminant in Szene gesetzt. Melanie Wolf-Knapp bereicherte mit ihrem Gesang diesmal das Repertoire des Orchesters.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare