NABU Ortsgruppe

Durchs farbenfrohe Nepal ins neue Jahr

+
Auf „Gong“ geht’s los: Karsten Heinrich entführte in die faszinierende Welt Nepals.

Groß-Zimmern - Den Ausklang des Jahres gestaltet die NABU-Ortsgruppe mit einem Bildervortrag im Seniorenheim. Zum Auftakt des neuen Jahres gibt es Reiseberichte. Costa Rica, Afrika oder Spanien standen schon auf dem Programm.

Motivierend und bezaubernd waren die Aufnahmen, Filmsequenzen und Erläuterungen mit denen Karsten Heinrich kürzlich nach Nepal entführte. Dass seine dreiwöchige Trecking-Reise durch Nepal schon im März 2012 war, störte keinen. Dafür war sie nämlich um so besser aufgearbeitet. „Das größte Problem bei einigen tausend Bildern war das Aussortieren“, berichtete Referent Heinrich.

Die Mischung war gelungen. Mit faszinierenden Aufnahmen und gut recherchierten Kommentaren bot er Einblick in das Land, in dem von den Tiefländern des subtropischen Terrai bis zu den höchsten Gipfeln des Himalaja alles vereint ist. Angefangen vom urbanen Trubel in der Hauptstadt Kathmandu über gelebte Religionsvielfalt mit beeindruckenden Tempelanlagen bis hin zum orientalischen Leben der zahlreichen Bevölkerungsgruppen weckte Heinrich die Neugier der rund 20 Teilnehmer. Besonderes Augenmerk richtete der Leiter der Unteren Naturschutzbehörde beim Landkreis auf die vielfältige fremde Tier- und Pflanzenwelt insbesondere des Terrai, das schon im März hochsommerlich heiß ist.

Im Anschluss gab es auch Nachrichten vom Biber vor Ort. Der Nager sei inzwischen in der Gersprenz auch bei Zimmern fest angesiedelt. Und mit dem Luchs könne im Messeler Hügelland gerechnet werden. Der Zimmerner Vorsitzende Dr. Lothar Jacob wies auf einen entsprechenden Vortrag am 7. Februar in Fischbachtal hin.

guf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare