Das neue Jahr gut einläuten

„Morgenstund´ hat Gold im Mund“, so heißt es auch bei den wanderfreudigen Mitgliedern der Kolpingfamilie Groß-Zimmerns. Um neun Uhr morgens starteten die motivierten Wanderer nach den üppigen Weihnachtsfeiertagen zum traditionellen Marsch zwischen den Jahren durch.

Die fünfzehn Kilometer lange Tour führte am Mittwoch von der Bartholomäus-Kirche über den Reinheimer Teich in die benachbarte Reinheimer Kirche . Nach einer Stärkung mit italienischer Küche ging es Stunden später munter zurück. Auf diese Weise erkundete die rund 80 Mitglieder starke Kolpingfamilie in den letzten Jahren bereits eine stattliche Zahl an Gotteshäusern in in der nahen und ferneren Umgebung. ula/Foto: Friedrich.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare