Veranstaltung zum Auftakt findet am Donnerstag im MGH statt

Neuer Bildband über Zimmern

+
So sah Ende der sechziger Jahre der Bahnübergang in der Reinheimer Straße aus.

Groß-Zimmern ‐ Vor zehn Jahren haben der Glöckelchen- und der Kerbverein in Zusammenarbeit mit dem Sutton-Verlag in Erfurt einen Bildband veröffentlicht, der großen Zuspruch erfuhr und bald vergriffen war. Nun soll zum Jahresende ein weiterer Bildband erscheinen, der gleichsam eine „Fortsetzung“ darstellen wird.

Im ersten Buch wurden Bilder aus der Zeit von 1890 bis 1960 veröffentlicht, wobei der Schwerpunkt auf der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg lag. In dem geplanten neuen Bildband wird der Akzent auf die Zeit von 1945 bis 1980 gelegt. Damit wird eine Periode in unter die Lupe genommen, in der Groß-Zimmern sein Bild veränderte.

Neue Baugebiete wurden erschlossen - in den fünfziger Jahren Gebiete in Schlackenhausen, in den Sechzigern im Bereich Waldstraße - und im Rahmen des kommunalpolitischen Langzeitprojekts „Ortskernsanierung“ wurden ehemals für das Ortsbild markante Gebäude abgerissen (z.B. die ehemalige Brauerei „Löwenbräu“) und zum Teil durch funktionale Bauwerke ersetzt wie das Rathaus oder die Mehrzweckhalle ersetzt. Im gleichen Zeitraum verschwand auch das Bahnhofsgelände; dort erstreckt sich heute die „Grüne Mitte“.

Bilderarchiv des Kerbvereins als Basis

Die materielle Basis für den geplanten Bildband bietet nach wie vor das Bilderarchiv des Kerbvereins. Doch insbesondere für die hier im Blickpunkt stehenden Jahre wird noch weiteres Material benötigt. „Wer hat Fotos von den genannten Baugebieten? Wer hat Bilder aus dem Bereich der Ortskernsanierung? Wer kann Eindrücke aus dem Vereinsleben, von Festen und Feiern beisteuern?“, fragt der Vorsitzende des Glöckelchenvereins Manfred Göbel und ruft die Bevölkerung gemeinsam mit dem Kerbverein auf, Erinnerungsalben zu öffnen und Bilder zur Verfügung zu stellen.

Erstmals kann dies am Donnerstag, 8. April, geschehen. In Zusammenarbeit mit dem Team vom Mehrgenerationenhaus (MGH) wird im Otzbergring 1-3 die Auftaktveranstaltung zu dem geplanten Bildband sein. Wer Bilder beisteuern möchte, ist herzlich eingeladen, um 15 Uhr ins MGH zu kommen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare