Neuer schwarzer Mann im Bezirk

Der Mann auf dem Schornstein ist in modernen Zeiten nicht nur für den Rauchabzug zuständig.

Groß-Zimmern - (ves) „Ich habe den Bezirk Groß-Zimmern zum 1. Juli übernommen“, erzählt Bezirksschornsteinfegermeister Steffen Kühnholz und lächelt: „Seitdem bin ich bereits einigen Leuten aufs Dach gestiegen“.

Der Schornsteinfegermeister ist in Hohenahr wohnhaft und legte 1993 seine Meisterprüfung ab.

Durch die Zuteilung der verschiedenen Bezirke, deren Einteilung durch den Regierungspräsidenten vorgenommen wird, hat es den Handwerker nach Groß-Zimmern verschlagen. „Zur Bezirkszuteilung muss man sich auf eine entsprechende Warteliste setzen lassen“, erklärt Kühnholz das Prozedere. Groß-Zimmern wird vom Schornsteinfeger zwei bis dreimal pro Woche angefahren.

„Der jeweilige Besuch ist von den einzelnen Häusern abhängig“, berichtet Kühnholz. Je nach Befeuerung findet ein Besuch ein bis drei Mal jährlich in den Haushalten statt.

Dabei geht es hauptsächlich um normale Heizungsanlagen, während bei den modernen Gasfeuerstätten meist nur ein zweijährlicher Besuch notwendig ist. Die Eigentümer werden durch Anschreiben über den nächsten Besuch informiert.

„Sollten sich Probleme oder Rückfragen ergeben, stehe ich den Leuten gerne als Ansprechpartner zu Verfügung“, sagt Kühnholz.

Erreichbar ist der neue Bezirksschornsteinfegermeister unter z 0163/6985338 oder 06446/922250, E-Mail: s.kuehnholz@googlemail.com.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare