SPD: Treffen der „AG 60plus“ wiederbelebt

Genießerische Genossen

+
Die wiederbelebte „AG 60plus“ traf sich zur Weihnachtsfeier. An der Stirnseite der Tafel (hinten) der neue Vorsitzende Jürgen Henning.

Groß-Zimmern - Nachdem es etliche Monate ruhig war um die AG 60plus, die SPD-Gruppierung für die etwas älteren Mitglieder, wurde sie am Freitagabend wieder belebt.

Jürgen Henning, ehemaliges Mitglied der Rockgruppe Hirschbachgäng, hat sich bereit erklärt, sich künftig um die älteren Genossen zu kümmern. Der Wiederbelebungsversuch war erfolgreich, knapp 30 Ü60er kamen zur Weihnachtsfeier im Zimm’ner Treff.

„Irgendein Amt braucht man“, antwortete der 63-jährige Henning auf die Frage, warum er nun den Vorsitz übernommen habe. „Organisieren habe ich in der Bundeswehr gelernt und jetzt im Ruhestand habe ich genug Zeit.“ Henning stellte sich den anwesenden Mitgliedern vor, die meisten kannten ihn allerdings. Von Dieter Hader war er angesprochen worden, ob er die Leitung der AG übernehmen könne und er war gleich Feuer und Flamme.

Am Freitag tafelte man ganz gepflegt und freute sich, dass die Gruppe für die älteren Genossen nun wieder ins Laufen kommt.

Die Mitglieder beschlossen für das Jahr 2014 weitere Aktivitäten. Es soll drei Ausflüge geben. In den Frankfurter Zoo soll es im Frühjahr gehen.

„Da waren die meisten von uns schon vor etlichen Jahren, entweder mit den Kindern oder den Enkelchen“, sagte Henning heiter.

bea

Mehr zum Thema

Kommentare