Erste Plätze für Tischtennis, Chorgemeinschaft und FSV-Jugend

Olympiaschützen ehren die besten Vereine

Pokale satt gab es beim Ortsvereinsschiessen, das die Olympia-Schützen ausgerichtet hatten. - Foto: Bernauer

GROSS-ZIMMERN - Mit ordentlichen Zahlen kann der Schützenverein Olympia auch in diesem Jahr wieder aufwarten. 90 Teams hatten sich in den letzten Wochen am Ortsvereinsschießen beteiligt, wobei die Herren mit 60 Teams eindeutig in der Überzahl waren.

26 Damenmannschaften und vier Jugendteams schossen auf insgesamt 1 212 Scheiben. 5 252 Schuss wurden laut Dieter Brunner abgegeben, der Scheibenwagen legte mit 525 Kilometern eine beachtliche Fahrstrecke hin.

Kürzlich wurden die Sieger geehrt und viele Pokale verteilt. Bei den Herren lag eine Mannschaft vorn, die es zwar sonst mit einem kleinen Ball zu tun hat, der mitunter wie ein Geschoss daherkommt, aber nicht geschossen, sondern geschlagen wird. Mit 357 Punkten landete die Abteilung Tischtennis des Turnvereins auf dem ersten Platz. Ihnen folgten auf Platz zwei die Freiwillige Feuerwehr mit 350 Punkten und auf Platz drei die Kerbborschte des Jahrgangs 1958/59, die schon oft oben mitmischten.

Manche Damen können nicht nur gut singen, sondern auch prima mit dem Schießeisen umgehen. Die Chorgemeinschaft belegte hier den ersten Platz mit 264 Punkten. Ihnen folgten die weiblichen Mitglieder des Kultur- und Kerbvereins Klein-Zimmern (KuK) mit 259 Punkten und der Reit- und Fahrverein mit 257 Punkten. Bei den Jugendmannschaften kamen nur zwei der vier Teams in die Wertung, es wird immer nur das beste Team eines Vereins gezählt, damit alle eine Chance haben, auch bei der Mannschaftswertung einen Platz zu erreichen. Es siegte der Fußballsportverein mit 224 Punkten, zweiter wurde der Reit- und Fahrverein mit 210 Punkten. Bei den jugendlichen Einzelschützen hat sich auf ganzer Linie die Abteilung Bogensport des TV durchgesetzt. Matthias Hix wurde mit 83 Punkten erster, gefolgt von den Vereinskollegen Michael Seib und Tim Sondermann (beide 82 Punkte).

Bei den Damen hatte Renate Kunkel (KuK) mit 94 Punkten die Nase vorn, ihr folgten Rebecca Braun von der Chorgemeinschaft mit 92 Punkten und Birgit Karnstadt von der Kinder- und Jugendlobby mit 90 Punkten.

Der beste Einzelschütze bei den Herren war Heribert Fischer von der Abteilung Bogensport des TV mit 94 Punkten, zweiter war Berthold Zilch von der Abteilung Tischtennis mit 92 Punkten und dritter Tobias Lang von der Freiwilligen Feuerwehr, ebenfalls mit 92 Punkten.

Zilch verwies Lang auf den dritten Platz, da er auch seinen zweiten Schuss besser absetzte.

Den Sonderpreis in Form eines Kasten Biers holte Renate Kunkel vom KuK. J bea

Kommentare