Förderverein brütet neues Sponsoring aus

„Orgelei“ für St. Bartholomäus

+
Startschuss für die neue Förderaktion: Die Aktiven des Orgelfördervereins und Sponsorin Elisabeth Schaffer mit einer Kollektion der neuen Orgeleier

Gross-Zimmern - Wer sich als Sponsor für die neue Orgel in der Pfarrkirche St. Bartholomäus engagiert, tut nicht nur Gutes. Den Spendern öffnen sich nämlich auch die Tore zu einer tollen Schlemmerreise. Von Ursula Friedrich 

Der bisherigen Sponsorensuche des Orgelfördervereins mit Orgelbrot und -wein, Pizza, Plätzchen und anderen Leckereien wurde nun ein neues kulinarisches Kapitel hinzugefügt: Nicht die Orgelei, sondern das Orgel-Ei. 12.000 Hennen legen auf dem Birkenhof bei Klein-Zimmern um die Wette, um den Spendenmarathon zu unterstützen – und das sogar in Bioqualität.

Das Familienunternehmen Schaffer, Inhaber des Bauernhofs, wurde als Unterstützer für die neue Aktion gewonnen, die endlich dazu beitragen soll, die 200.000 Euro-Marke auf dem Spendenkonto zu knacken. „Wer an der Initiative Orgelei teilnimmt, muss eine Huhnpatenschaft übernehmen“, erläutert Seniorchefin Elisabeth Schaffer. Damit verbindet sich die Abnahme von 100 Eiern des Patenhuhns, dem in diesem Sinn feierlich ein Name gegeben werden darf. Mit drei Cent pro verkauftem Ei unterstützt der Birkenhof die Finanzierung der rund 250.000 Euro teuren Orgel.

Von der Idee inspiriert machte Pfarrer Christian Rauch sofort eine Patenschaft perfekt. Seine Henne „Hildegard“ legt wie die Kolleginnen 0,9 Eier am Tag und wird so in einem halben Jahr locker ihr Soll erfüllt haben. „Am 1. Oktober 2016, zwei Tage vor der Weihe der Kirche St.Bartholomäus, soll die Orgel eingeweiht werden“, sagte Manfred Göbel, Vorsitzender des Vereins. Der pfiffige Vorstand wird, da darf man sicher sein, zur Finanzierung der noch fehlenden 55.000 Euro, noch etliche neue Ideen ausbrüten. Die Patenschaftsurkunde mit einem Orgeleiproduzenten lässt sich im Hofladen Elisabeth Schaffers unterzeichnen. Öffnungszeiten des Birkenhoflädchens: Dienstag bis Fretag von 8.30 bis 18 und samstags von 8.30 bis 13 Uhr.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare