Von der Senioren-Union zu den „Senioren der CDU Groß- und Klein-Zimmern“/ Mitteilung des Vorstands

Ortsvereinigung verlässt Kreisverband

Groß-Zimmern - Die Senioren-Union Groß-Zimmern (SU) kann auf viele Erfolge zurückblicken. Sie wurde 1999 gegründet und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Fahrten und Vortragsveranstaltungen fanden stets regen Zuspruch.

Darüber hinaus hat Groß-Zimmern Kontakte zu anderen Orts- und Kreisvereinigungen.

Um ein ordentliches und transparentes Kassenwesen führen zu können, bemühte sich der Vorstand seit Januar 2010 um die entsprechende Einrichtung eines Kontos. Dies wurde aus „nicht genannten Gründen“ immer vom SU-Kreisvorstand abgelehnt.

Die Landessatzung erlaubt auch eine Kassenführung der Ortsvereinigung. Auf diese Öffnungsklausel wurde sogar rechtsanwaltlich hingewiesen.

Bei der Hautversammlung Ende Oktober 2013 haben sich die Mitglieder mit überwältigender Mehrheit für die Kassenführung durch den Ortsverband ausgesprochen. Der Beschluss ist für den Vorstand bindend. „Der Kreisvorstand hat dies völlig ignoriert und sich über den demokratisch gefassten Beschluss hinweggesetzt“, schreibt Willi Steinbeck, Vorsitzender der Ortsvereinigung, in einer Pressemitteilung. Er erhalte nach wie weder eine aktuelle Mitglieder- noch eine Beitragsliste. Zudem habe die Ortsvereinigung zur Deckung ihrer laufenden Ausgaben von dem gesamten Beitragsaufkommen ihrer Mitglieder 2013 kein Cent zurück bekommen. „Dies ist nach der Beitragssatzung des Landes nicht zulässig. Es ist uns in ganz Hessen keine Ortsvereinigung bekannt, die von ihrem Kreisvorstand so behandelt wird“, so Steinbeck. Jeder könne damit sehen, wer für die „Querelen“ verantwortlich ist.

Nach diesen Unstimmigkeiten sehe sich der Vorstand nicht mehr in der Lage, das Mandat bei der SU, Gemeindevereinigung Groß-Zimmern, aufrecht zu erhalten und habe beschlossen bei der SU-Kreisvereinigung Darmstadt-Dieburg auszutreten, denn „Unter solchen Umständen ist eine Zusammenarbeit mit der Kreisvereinigung nicht mehr zumutbar.“

Der Vorstand schließt sich dabei voll dem früheren Generalsekretär der CDU und Buchautor Heiner Geißler an. Sein neuestes Buch „Sapere aude – wage zu denken“ gibt gerade hierzu Denkanstöße.

Bei der Kreisvereinigung Darmstadt-Dieburg ist Groß-Zimmern die zweite Ortsvereinigung, die aus dem Verband ausscheidet.

‹ Am Donnerstag, 16. Januar, um 15 Uhr wird der bisherige Vorstand im Chorraum der Mehrzweckhalle im Rahmen eines Kaffeenachmittags die Neugründung der „Senioren der CDU Groß-/Klein-Zimmern“ vorstellen und die Eckpunkte des Jahresprogramms 2014 bekanntgeben sowie weitere Vorschläge entgegennehmen.

Schon der Name sagt, dass die Senioren weiter mit der CDU verbunden bleiben wollen. Alle interessierten Senioren sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten bei Willi Steinbeck unter s  738306 und s  4622, oder bei Günther Wanko unter s  4623.

Kommentare