Anbieter und Besucher zufrieden / 2013 in größerem Rahmen über zwei Tage

Osterbasar soll größer werden

Beim Kuchen war der Andrang groß. Die Süßigkeiten waren am Abend ausverkauft. Foto: Wejwoda

Groß-Zimmern (wd) - Klein, aber fein, war er der Ostermarkt in der Groß-Zimmerner Mehrzweckhalle, der am Sonntag zahlreiche Besucher in die Gersprenzgemeinde lockte. „Schön sieht die Halle aus, aber das Angebot ist viel wenig“, lautete die Kritik.

Hier wird der Verein „bel(i)ebt Groß-Zimmern“ in Zukunft etwas ändern.

„Wir haben bewusst mit einer kleinen Veranstaltung begonnen, um zu testen, ob ein Osterbasar in Groß-Zimmern überhaupt von den Menschen angenommen wird“, erklärt Lars Schulz vom Vorstand des Vereins, der sich trotz der aus seiner Sicht berechtigten Kritik über den Gesamtablauf am verkaufsoffenen Sonntag insgesamt zufrieden zeigte.

„Mit Kinderschminken, einer Möglichkeit österliche Bilder zu malen und der kleinen Ecke mit Küken ist es uns gelungen mor allem die kleinen Besucher zu erfreuen“, betonte Schulz. Zdem sei die Kuchentheke gegen Ende der Veranstaltung fast ausverkauft gewesen und somit habe sich der organisatorische Aufwand auf alle Fälle gelohnt. Guter Dinge waren am Abend auch die Aussteller, die zwar mit den erzielten Umsätzen nicht ganz zufrieden waren, aber bekundeten, immer wieder gerne nach Groß-Zimmern kommen zu wollen.

Die nächste Ausstellung ist für den 16. und 17. Juni im Rahmen des Jahrmarktes der Vereine vorgesehen.

Die dritte Veranstaltung in dieser Art wird im Rahmen des Kürbismarktes am 13. und 14. Oktober stattfinden.

Und im Frühjahr 2013 wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder ein Osterbasar durchgeführt, dann - wie aktuell von Besuchern und Anbietern gewünscht - eventuell auch in größerem Rahmen und über zwei Tage.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare