Piraten auf der Gersprenz

Louis (links) und Leon schneiden Stoff für das Segelboot.

Groß-Zimmern - Es ist Sommer und die zweite Hälfte der Ferienspiele ist angebrochen. Von Ulrike Bernauer

Diese Woche steht unter dem Motto „Piraten“ und die nicht politisch zu verstehenden Seeräuber brauchen natürlich einen fahrbaren Untersatz, um über die Meere - respektive die Gersprenz - zu schippern.

Korken wurden für die Arbeiten gesammelt, denn die schwimmen gut und aus Korken lässt sich prima ein Boot bauen. Konzentriert waren die Kinder am Dienstagvormittag im Jugendzentrum am basteln und es ist erstaunlich, welche fantasievollen Kreationen unter ihren Händen entstehen. Louis, alias Sparrow, schimpft ein bisschen. Für sein stolzes Schiff, das er zusammen mit Leon, mit Piratennamen Jack, gebaut hat, will er noch ein Segel zurechtschneiden. Die Schere und der Stoff wollen aber absolut nicht so, wie die beiden Jungen es wollen, also eilt ihre „Vorgesetzte“, Betreuerin Captain Isa Prediger, den beiden zur Hilfe. Sogleich ist die Schimpferei vergessen und Louis und Leon widmen sich wieder ihrer Aufgabe. Ein ganz langes, schmales Boot hat Polat gebaut. Er nimmt zum zweiten Mal an Ferienspielen teil und auch diesmal hat er viel Spaß.

Am Montag waren bei den Gersprenzpiraten zunächst viele Kennenlern-Spiele angesagt, damit sich aus den 30 Kindern drei Gruppen bilden konnten. Die haben sich sodann Namen gegeben, Louis, Leon und Polat gehören zu den „Tortugas“.

Heute Nachmittag werden die Piratenbanden gegeneinander antreten, da werden Schwimmtüchtigkeit und Schnelligkeit der gebastelten Boote auf der Gersprenz getestet.

Über das Flüsschen werden die Kinder in dieser Woche noch einiges mehr erfahren, unter anderem ist eine Führung an der Wehranlage geplant. Michael Allmann von der Gemeinde wird den Kindern Wissenswertes erzählen.

Die Betreuer wollen mit den „Piraten“ aber auch einmal genau nachschauen, wie die Natur an und in dem Fließgewässer so aussieht und was so alles in der heimischen Gersprenz schwimmt oder sich im Schlamm verbirgt.

Geplant ist im Zeichen der Olympischen Spiele in London auch eine Piratenolympiade.

Die Betreuer haben sich viele Spiele ausgedacht, die sie aber noch nicht verraten. Sicher ist nur, dass es bei schönem Wetter wohl auch nass wird, dann kommt nämlich der Pool im Hof des Jugendzentrums zum Einsatz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare