Polizist schreitet ein

Spendensammlerin gefasst

Groß-Zimmern - In seiner Freizeit stoppte ein Polizist am Montagmorgen zwei Betrügerinnen. Einer der beiden Frauen gelang allerdings die Flucht.

Dank eines aufmerksamen Polizeibeamten konnten am Montagvormittag zwei Betrügerinnen festgenommen werden. Der Polizist, der eigentlich frei hatte, beobachtete gegen 10.20 Uhr in der Kirchstraße vor der dortigen Postfiliale zwei Frauen mit blauen Kladden. Die beiden gingen zielstrebig auf einen 72-jährigen Mann zu, der gerade Briefmarken bezahlte. Während eine der Betrügerinnen dem Mann eine Kladde über das Portemonnaie hielt, berängte ihre Komplizin den Senior. Der Polizeibeamte schritt ein und bewahrte den Mann aus Groß-Zimmern vor Schlimmerem.

Eine Frau floh in Richtung Bachgasse, bei der anderen klickten die Handschellen. Sie muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Spendensammelbetrug verantworten.

Die Flüchtende war etwa 25 Jahre alt und trug eine graue Jacke. Sie hatte schwarze Haare, helle Haut und trug eine blaue Mappe bei sich.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder der Flüchtenden geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei (K 23) in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion