Qualifikationen für den Landeswettbewerb

+

Groß-Zimmern - (bea) „Ich bin zufrieden mit den Leistungen meiner Mädchen“, sagt Trainerin Gardy Pasewald. Nicht so zufrieden war Pasewald mit so mancher Wertung, „da konnte ich das eine oder andere nicht so ganz nachvollziehen“.

Die Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik hat der Tanz und Gymnastik Club Groß-Zimmern (TGC) am Sonntag in der Mehrzweckhalle ausgerichtet. Insgesamt 55 Teilnehmerinnen von vier Vereinen aus Groß-Zimmern, Münster, Ober-Ramstadt und Heppenheim nahmen an dem sportlichen Wettkampf teil. „Wir hatten damit fast eine südhessische Meisterschaft“, sagt Pasewald.

Erwartungsgemäß ging die Favoritin Felicia Schwellenbach vom TV Münster mit 57,675 Punkten als Siegerin aus dem mit Spannung erwarteten Juniorenwettkampf hervor. Zweite wurde Lena Götz, ebenfalls vom TV Münster, den dritten und vierten Platz belegten Sophie Weyand und Franziska Niemöckl vom TGC Groß-Zimmern. Die vier Gymnastinnen haben sich damit bereits für die hessischen Meisterschaften am 21. und 22. März in Kassel qualifiziert.

Den Fahrschein nach Kassel sicher in der Tasche haben auch die beiden Zimmerner Gymnastinnen Kathrin Kraffczyk und Katrin Fink. Zittern um ihre Teilnahme bei den Schülerinnen müssen Darja Schenk und Leonie Marterer, beide vom TGC. Sie müssen nun noch die Gaumeisterschaften in anderen hessischen Bezirken abwarten. Der Punktestand entscheidet dann, wer bei den Landesmeisterschaften antreten darf.

Qualifiziert für die nächste Ebene haben sich auch Merwe Boniatovsky und Johanna Schönherr. Die beiden traten am Sonntag im Kür-Zweikampf an.

Gute Chancen rechnet sich Pasewald für ihre Mädels auch bei der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften aus. „Wir haben das bis jetzt immer geschafft und erstaunlicherweise wurden unsere Gymnastinnen dort meist besser bewertet“.

Die Deutschen Meisterschaften finden im Rahmen des Turnfestes statt, das am Pfingstsamstag, 30. Mai, in Frankfurt beginnt.

Bei den Jüngeren, die noch keine richtigen Meisterschaften bestreiten dürfen, hat sich Thaila Osinski für die Pokalmeisterschaften qualifiziert.

In der Kinderleistungsklasse zehn (Jahrgang 1999) konnte sich Leila Erpenstein vom TV Münster klar durchsetzen. Mit ihrem Niveau konnte sich nur Msgana Estifanos vom TV Heppenheim messen.

Gaumeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Groß-Zimmern

Insgesamt waren beim Wettkampf die jüngeren Gymnastinnen des TV Heppenheim und der TV Ober-Ramstadt stark vertreten, während bei den Älteren in der Juniorenklasse der TGC Groß-Zimmern und der TV Münster den Wettkampf fast unter sich ausmachten.

In der Pause zwischen den Disziplinen zeigte die andere Sparte des TGC, die Tanz- und Gymnastik-Gruppe, ihr Können. Die Schülerinnenmannschaft zeigte ihren aktuellen Tanz, mit dem sie bei den hessischen Meisterschaften Vizemeister geworden war.

„Insgesamt ein harmonischer Wettkampf“, befand Gardy Pasewald, „mit zwei Tränen im Auge“.

Denn während der Übungen waren zwei Trikots aus dem Umkleideraum entwendet worden. „Das ist sehr bedauerlich, nicht nur weil sie maßgefertigt sind. Für die Trägerinnen hängen zumeist auch Erinnerungen an dem Kleidungsstück“, erklärt die Trainerin.

Sophie Weyand vom TGC Groß-Zimmern hat sich mit ihrem Wettkampfbeitrag für die hessischen Meisterschaften qualifiziert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare