Räder für ein paar Euro

+
Ein Mountainbike zum Minipreis? Bei der Fundsachen-Versteigerung gab es Räder zum Schnäppchenpreis.

Groß-Zimmern (ula) ‐ „Acht Euro zum ersten, zum zweiten, zum dritten!“ Stanislaus Osiniski, Mitarbeiter des Zimmerner Ordnungsamtes übergibt das Damenfahrrad Marke „Tornado“ seiner neuen Besitzerin. 36 Zweiräder unterschiedlichen Typs und Zustands kamen bei der Fundsachenversteigerung auf dem Roten Platz unter den Hammer. „Wir müssen unseren Keller leer bekommen“, so das Credo der Mitarbeiter, die Dutzendweise Räder im Fundbüro aufbewahren. Was ein halbes Jahr lagerte, konnte am vergangenen Samstag für ein paar Euro ersteigert werden. Gut 40 Bürger kamen, um ein Schnäppchen zu machen.

„Manche Leute basteln sich aus zwei Rädern eines“, so Osinski. Nicht alle Stücke fanden jedoch Käufer: Die zwei Paar ausgelatschten Turnschuhe werden wohl im Altkleidersack landen. Auch bei den feil gebotenen Handys war das Publikum kritisch: Qualität ging über Billigware. Die exotischsten Fundstücke waren ein Motorradkoffer der Marke Harley Davidson sowie ein Badmintonschläger. Drei Uhren, acht Handys und ein Fahrradhelm waren ebenfalls noch zu haben. Im Fundbüro werden überwiegend Fahrräder abgegeben. Bevor die Mitarbeiter den Keller erneut „ausmisten“ wird nun ein ganzes Jahr vergehen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare