Raparturcafés

Dem Akkusschrauber fehlen zwei Zähne

+
Tüchtige Tüftler: Daniel Ritter und Ronald Hillgärtner (r.) bieten ihre Dienste an.

Gross-Zimmern - Was tun, wenn der Mixer den Geist aufgibt oder der Reißverschluss an der Lieblingsjacke kaputt ist? In den Reparaturcafés des Mehrgenerationenhauses und der Projektwerkstatt „Soziale Stadt“ gibt es Lösungen. Von Ursula Friedrich 

Hier kann jeder landen, der Texitilien und Elektronik nicht wegwerfen will. Fachleute nehmen Bürger unter ihre Fittiche, um Anleitungen zur Reparatur zu geben. „Wir sind Tüftler“, erklären Daniel Ritter und Ronald Hillgärtner aus dem ehrenamtlichen Serviceteam. Dem Handmixer aus der Küche des Mehrgenerationenhauses (MGH) konnte sie zwar kein Leben mehr einhauchen. Doch der marode Akkuschrauber wird Dank eines neuen Zahnrades wieder gut Dienste leisten.

Während Ritter und Hillgärtner am Mittwoch Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ihre Leistungen in der Projektwerkstatt anbieten, rattern im Mehrgenerationenhaus die Nähmaschinen.

In gemütlicher Runde werden hier Hosen gekürzt, Reißverschlüsse ausgetauscht, Löcher gestopft und Knöpfe angenäht. Das Angebot ist unentgeldlich, Spenden sind erbeten. Von 15 bis 18 Uhr bieten die Mitstreiter der Reparaturcafés emsig der Wegwerfmentalität die Stirn, die in der modernen Gesellschaft Fuß gefasst hat.

Mehrere Ideen hinter neuem Angebot

Das gemeinsame Raparieren hat außerdem einen ungeheuer kommunikativen Charakter. Bei Kaffee, Kuchen und Gesprächen kann das eigentliche Anliegen auch einmal in Hintergrund treten. Die Cafés bieten Hilfe zur Selbsthilfe für jedermann.

Gleich mehrere Ideen stecken hinter dem neuen Angebot. „Der Neukauf von Produkten kann teuer werden“, sagt Tobias Lauer von der Projektwerkstatt. „Wird etwas repariert, schont man Rohstoffe und Umwelt.“ Argumente, die nicht nur bei Menschen mit kleinem Geldbeutel greifen sollten. Immer am letzten Mittwoch im Monat verwandeln sich fortan Mehrgenerationenhaus und Projektwerkstatt in Reparaturwerkstätten, Cafeteria inclusive.

Hilfeleistungen von Nähen, Stopfen bis zur Reparaturen von Elektrogeräten aus Haushalt und Werkstatt, von Computern, Kleinmöbeln oder Armbanduhren werden angeboten. Die nächsten Termine sind am 30. April, 28. Mai und 25. Juni.

ula

Kommentare