Bogenschützen freuen sich über mehr Vereine denn je

Rekord Teilnehmerzahl beim Ortsvereinsturnier

Und Schuss! die Pfeile sind so schnell, dass es der Fotografin wieder nicht gelungen ist, den Abschuss aufzunehmen.

Groß-Zimmern - (bea) Über große Teilnahme an ihrem Ortsvereinsschießen freuen sich die Bogenschützen des TV Groß-Zimmern. 68 Mannschaften aus 26 Vereinen haben sich an den sportlichen Wettbewerben beteiligt. Das Wetter spielte auch mit, unerlässlich bei dieser Veranstaltung unter freiem Himmel.

Sechs Probepfeile durften die Vereinsangehörigen erst einmal auf die zehn Meter entfernte Zielscheibe abschießen, bevor es an die Wertung ging. Hier galt es, mit 12 Pfeilen das gelbe Ziel zu treffen. Die Schützenvereine Olympia und Tell haben sich mit dem ungewohntem Schießgerät versucht. Aber besonders auch Vereine, für die der Schießsport nicht zum Alltag gehört, waren mit dabei. Dazu gehören beispielsweise einige Kerbborschtejahrgänge, der NABU, die beiden Feuerwehren, das Fanfarencorps, sowie etliche Abteilungen des Turnvereins. Besonders beliebt war bei allen der Schuss auf den Hirsch. Der wurde allerdings nicht in Mannschaften ausgetragen, sondern blieb dem Einzelschützen-Wettbewerb vorbehalten. 50 Cent musste hier pro Schuss bezahlt werden, dafür erhielt der siegreiche Schütze, der am tiefsten in die schwarze Zone geschossen hatte, auch einen eigenen Bogen. Franz-Josef Wolter freute sich über das erfolgreiche Wochenende: „So viele Mannschaften hatten wir noch nie, das war der absolute Rekord“.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare