Mit Rock und Pop gegen den Regen

+
„Lehmann 5“ spielte erfolgreich gegen den Regen an. Kühl aber gut fanden die Besucher das unterhaltsame Treiben auf dem „beliebt-belebten“ Roten Platz.

Groß-Zimmern (ula) ‐ Der Wettergott hat es nicht gut gemeint mit dem neuen Verein „Bel(i)ebt Groß-Zimmern“. Bei dessen erster Open-Air Veranstaltung auf dem Roten Platz sorgte der plötzliche nasskalte Wettereinbruch am Samstag für Ernüchterung beim Veranstaltungsteam.

Das Kinderkarussell blieb verwaist, auf den liebevoll dekorierten Tischen waren die weißen Decken vom Regen durchtränkt, das Publikum kam allenfalls spärlich. Trotz der schlechten Vorzeichen musizierte die Zimmerner Rockband „Lehman 5“ tapfer gegen aufkeimende schlechte Laune der Veranstalter an. „Wir spielen auch vor zehn Leuten“, sagten die Musiker, ließen Rock auf den Regen folgen und begeisterten mit populären Coversongs der jüngeren und älteren Popszene. Und so kamen sie schließlich doch, die ersehnten Besucher – wenn auch deutlich weniger, als ein lauer Sommerabend der Vorwoche vermutlich angelockt hätte.

Die Gäste genossen Wildbratwurst, süffige Weine und ein von Palmen und bunten Lichtern erzeugtes Festambiente.

Trotz des mäßigen Auftaktes hat der im Januar gegründete Verein vieles auf der Agenda, um Zimmern zu beleben. „Wir werden den Kürbismarkt ausrichten und unsere Jugendabteilung plant für Freitag eine Veranstaltung im Jugendzentrum“, so Vorstandsmitglied Hans Peter Wejwoda. 25 Mitglieder haben sich zusammengetan, um auf vielen Gebieten, vom Angebot für Familien bis zur Ortsverschönerung und Einbeziehung des Gewerbes zu wirken. „Als Blüte der Projektwerkstatt kann der Verein auch für die Nachhaltigkeit der Sozialen Stadt garantieren, die vermutlich 2017 ausläuft“, berichtete Sozialarbeiter Tobias Lauer zufrieden.

Kreiskinder-Chortreffen

Auf das Kreiskinder-Chortreffen fand im Rahmen der Aktion „Bel(i)ebt Groß-Zimmern“ statt. Hier einige Fotos:

Kreiskinder-Chortreffen und Kinderkonzert

Kommentare