Mitgliederversammlung mit Ehrungen und Wahlen

Turnverein Groß-Zimmern: Sanierung geht weiter

+
Langjährige Mitglieder hat der Turnverein ausgezeichnet.

Groß-Zimmern - Zum nunmehr 154. Mal hat der Turnverein Groß-Zimmern seine Mitglieder zur Versammlung gerufen. Dabei standen auch Ehrungen auf dem Programm. Der Vorstand wurde komplett bestätigt.

Der Turnverein (TV) Groß-Zimmern hat in der Alten Turnhalle seine mittlerweile 154. Mitgliederversammlung abgehalten. Souverän führte in diesem Jahr der stellvertretende Vorsitzende Michael Reitzel durch den Abend. Zum Auftakt kam die „hauseigene“ Garde auf die Bühne und sorgte gleich von Beginn an für Stimmung im Saal. Ihre Darbietung zum Klassiker „Go West“ von den Pet Shop Boys rief bei vielen Mitgliedern positive Erinnerungen an die Einweihung der Kletterhalle 1997 hervor.

Verschiedene Meister des TV. Hintere Reihe von links: David Wucherpfennig, Julius Prior und Timo Hechler. Davor: Marc Mercier, Amelie Gross und das Team der Rhythmischen Gymnastik mit Isabelle Wesp, Jessica Kraus, Nicole Ruffner-Gomez, Nicole Warjas, Paulina Breitwieser und Sandra Hornig. Es fehlt Marie Krämer.

Nach dem Bericht des geschäftsführenden Vorstandes, in dem er das Jahr 2016 betriebswirtschaftlich Revue passieren ließ, wurden auch die 2016 getätigten Investitionen erwähnt: Die meisten Gelder flossen in die Sanierung der Tennishalle. Dieses Großprojekt mit einem Volumen von etwa 160.000 Euro wird auch 2017 weitergeführt werden. Nachdem das Dach 2016 energetisch saniert wurde, stehen jetzt noch der Wechsel der Licht- und Heizungstechnik bevor, um die Energiekosten zu senken. Möglich gemacht wird so ein finanzielles Großprojekt erst durch Fördermittel aus verschiedenen öffentlichen Töpfen. Größte Unterstützer sind das Hessische Ministerium für Inneres und Sport mit 40.000 Euro, der Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Gemeinde Groß-Zimmern mit jeweils 13.200 Euro und der Landessportbund Hessen mit knapp 5 000 Euro. Diesen Förderern wurde freilich gedankt.

Die Garde des Turnvereins unter Leitung von Karina Burger

Zum Jahresbeginn konnte der Umbau der Umkleiden und Duschen in der Georgi-Reitzel-Halle (GRH) beendet werden, verschiedene Sportgeräte für den laufenden Betrieb wurden ebenfalls eingekauft. Die Mitgliederzahl des TV ist trotz saisonaler Schwankungen fast gleichbleibend. Und das Thema Flüchtlinge beschäftigt den TV nach wie vor, aktuell bedingt durch eine angedachte Kooperation für ein Boxtraining unter dem Dach des TV.

TV-Mitglieder die das Sportabzeichen in Silber und Gold erhalten haben. Rechts der stellvertretende Vorsitzende Michael Reitzel.

Natürlich wurden auch viele Vereinsmitglieder – knapp 50 – an diesem Abend persönlich geehrt. Darunter langjährige Vereinsmitglieder für ihre 15- bis 65-jährige Mitgliedschaft. Auch Vereinsmeister (David Wucherpfennig und Amelie Groos) kamen zu Ehren. Auszeichnungen gab’s zudem für die beste Leistung im Schwimmen (Julius Prior) und die beste Leistung im Turnen (Sophie Reeg). Die beste Mannschaft stellte die Abteilung der Rhythmischen Gymnastik (Paulina Breitwieser, Marie Krämer, Jessica Krauß, Nicole Ruffner-Gomez, Nicole Warjas, Isabelle Wesp). Auch die beste sportliche Einzelleistung (Timo Hechler, Svenja Sommer), besondere sportliche Leistungen in ihrer Altersklasse (Sandra Hornig, Klaus Pullmann) sowie Sportabzeichen in Silber und Gold wurden erwähnt.

Zwei Ehrungen in Gold für besondere Verdienste gab es für Hans-Jürgen Badior und Michael Reitzel: Seit 40 Jahren unterstützen sie den Turnverein ehrenamtlich. Überhaupt wurden die vielen ehrenamtlich Tätigen an diesem Abend besonders hervorgehoben, denn ohne sie wäre vieles im TV nicht machbar, so zum Beispiel die alljährliche Kinderweihnachtsfeier. Nach der Entlastung des Vorstandes, wurde dieser in allen Positionen wiedergewählt. Nach einem kurzen Schlusswort nutzen viele Mitglieder den Imbiss zu einem gemütlichen Informationsaustausch. (re)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare