Santi Umberti und Jens Zimmermann 

Für gerechtes Deutschland und soziales Europa

+
Aktuelle politische Themen unterhaltsam und spannend präsentierte die SPD: Der Zimmerner Ortsvereinsvorsitzende Stefan Fröhlich (stehend von rechts) begrüßte den Kandidaten für die Europawahl Santi Umberti und den Groß-Umstädter Dr. Jens Zimmermann (MdB) bei „Meo“.

Groß-Zimmern - Was kommt auf die Bürger nach den Europawahlen zu? Welche wichtigen Kompetenzen trifft das neu zu wählende Parlament? Von Gudrun Fritsch

Diese und andere Themen diskutierten der SPD-Europakandidat Santi Umberti und der Groß-Umstädter Dr. Jens Zimmermann (MdB) am Mittwoch mit rund 30 Teilnehmern bei „Meo“.

Herzlich begrüßten die zahlreich vertretenen Genossen zunächst Zimmermann, der bei der Bundestagswahl im September erst nach einer spannenden Hängepartie von seinem Einzug in den Bundestag erfahren hatte und seitdem nicht wieder in Zimmern zu Gast war. Mit staatsmännischer Rede und zum anderen betont örtlichem Dialekt und beeindruckend gut verständlicher Sprache berichtete der junge SPD-Abgeordnete von seiner Tätigkeit in Berlin, wo er hauptsächlich im Finanzausschuss tätig ist und unter anderem von der Groß-Zimmernerin Catrin Geier unterstützt wird. Gemeinsam mit Umberti beschrieben sie dann Arbeitsfelder sowie Positionen der sozialdemokratischen Europapolitik und hoben die Leistungen und Fähigkeiten des SPD-Kandidaten Martin Schultz hervor.

Flottes Tempo

In flottem Tempo und mit einigen Anekdoten am Rande wurde unter dem Titel „für ein gerechtes Deutschland und ein soziales Europa“ insbesondere über Mindestlohn, Arbeitslosigkeit, Steuergerechtigkeit, Finanzregulierung, Märkte, Flüchtlingspolitik oder die Wertegemeinschaft gesprochen.

„Die Krise in Europa dauert an. Wir müssen Armut verhindern, Arbeitslosigkeit abbauen, investieren statt kürzen und die europäische Integration fördern“, betonte Umberti. „Die Zukunft des Euro, Perspektiven für die Jugend, die Stärkung demokratischer Rechte und ein gerechtes Sozialmodell sind zukunftsweisende Themen für Europa.“

Unter den Teilnehmern waren für hiesige Verhältnisse überraschend viele junge Frauen. Auch der stellvertretende Vorsitzenden der Jusos im Landkreis Darmstadt-Dieburg, Ali Durna aus Groß-Zimmern, nahm an der Veranstaltung teil. Die wesentliche Botschaft der Politiker lautete auch hier: „Geht unbedingt wählen und macht Werbung für die Europawahl am Sonntag, 25. Mai.“

Zitate von Politikern vor und nach der Wahl

Höhere Steuern? Politiker-Zitate VOR und NACH der Wahl

Kommentare