Schafe beim Discounter

Groß-Zimmern - (guf) Ob wohl das Gras bei Aldi und Tegut besser schmeckt als auf der Weide? Das wollten offensichtlich die Schafe testen, die derzeit auf dem forstfiskalischen Grundstück an der Waldstraße wohnen. Ein erster Einkaufsbummel am Montag wurde von Mitarbeitern der Gemeinde verhindert.

Doch die knapp hundert Tiere - wie Thorsten Knapp vom Ordnungsamt schätzt - unternahmen mit ihren Lämmern am Mittwoch einen erneuten Versuch. Diesmal liefen sie auf der Waldstraße tatsächlich bis zu den Discountern, auch an der Sparkasse wurden sie lächelnd begrüßt.

Als Cowboys waren vier Polizisten mit zwei Streifenwagen im Einsatz. Sie informierten den Schäfer und halfen, die Herde auf die Weide zu bringen. Vielleicht finden sich Teile der Tiere ja um Ostern in den Fleischtheken der Discounter wieder.

Vorerst wurde jedoch ein Zaun um die Herde errichtet.

Kommentare