„Schlangenei und Krötendreck“

+
Beim Rap im Einklang: Der stellvertretende Sparkassenvorsitzende Markus Euler (von links), Landrat Klaus Peter Schellhaas und Schulleiter Helmut Buch.

Groß-Zimmern (bea) ‐ „Mehr Feuer!“, ruft Musik- und Klassenlehrer Andreas Schiener einer seiner Schülerinnen zu. Bei anderen muss er sich um die Spannung und die Aufmerksamkeit keine Sorgen machen. Größtenteils sind die Sechstklässler der Förderstufe mit Feuer und Flamme bei der Sache.

Einen ganz anderen Musikunterricht genießen die Albert-Schweitzer-Schüler an diesem Donnerstag. Schiener hat Unterstützung von Viola Schad, die mit den Jugendlichen Sprechübungen macht. Im Musiksaal hat sich zudem Jochen Schnur breit gemacht. Der Tontechniker hat seinen PC, viele Kopfhörer und Mikrophone mitgebracht. Einen Rap nehmen die Jungen und Mädchen mit all der logopädischen und technischen Hilfe auf.

An der Schreibwerkstatt, veranstaltet vom staatlichen Schulamt mit reichlich Unterstützung der Sparkasse Dieburg, nehmen die ASS-Schüler teil. Den Rap hat Lehrer Schiener vorgeschlagen, „weil ich als Musiklehrer damit viele Themen in meinem Unterricht aufgreifen kann.“

Auch zuhause wurde nach Reimen gesucht

Vor Weihnachten haben die Schüler bereits mit den Vorbereitungen angefangen und dabei auch gemerkt, dass auch ein Rap sich nicht von alleine zaubert. Auch für einen einfachen Sprechgesang ist einiges an Können und Wissen erforderlich.

Spaß hat es den Sechstklässlern auf jeden Fall gemacht. Zum Thema Zaubern, das von der ausführenden Schreibwerkstatt vorgegeben wurde, haben sie sich etliches einfallen lassen. Im Unterricht gemeinsam gedichtet. Die meisten Schüler ließ das Thema dann nicht los, zu Hause wurde weiter nach Reimen gesucht.

Diese zauberhaften Ergebnisse sind nun zu hören. Samira Bodenhauser und Svetlana Jewdokimov stehen vor dem Mikrophon und sprechen mit viel Mimik und Gestik: „Schlangenei und Krötendreck, was hier war das ist jetzt weg.“

Sprachunterricht mit zwei Fingern im Mund

„Macht ruhig Bewegungen dazu und verzieht angeekelt das Gesicht, auch wenn man das nicht sieht, das unterstützt auch die Sprache“, hat Schiener den beiden Mädchen vor der Tonaufnahme geraten. Das richtige Sprechen bringt Schad den Rappern im Nebenraum bei, während zeitgleich immer zwei oder drei Schüler vor dem Mikro stehen. Lange Wörter wie „Donaudampfschifffahrt“ sollen sie mit zwei Fingern im Mund aussprechen. Offensichtlich ist es gar nicht einfach, mit so vollem Mund verständlich zu sprechen. Doch die meisten Schüler bekommen es hin und haben viel Vergnügen an den Sprechübungen, die für klare, deutliche Aussprache sorgen sollen.

Gegen Ende der Aufnahmen werden etliche Schüler, die vorher vor dem Mikrophon ganz entspannt agiert haben, etwas nervös.

Landrat Klaus Peter Schellhaas, Sparkassenvertreter Markus Euler und Schulleiter Helmut Buch haben sich angesagt und stehen dann auch leibhaftig im Musiksaal.

Die drei Herren beobachten die Aufnahmen und geben auch viel Applaus für manche auf Anhieb perfekte Leistung.

Um 13 Uhr sind die Aufnahmen im Kasten

Marcel Gispert beispielsweise spricht den Text der „zweiten Bridge“ (Überleitung zwischen den Strophen) so perfekt, dass Toningenieur Schnur schon gleich nach dem ersten Durchlauf erklärt: „Wunderbar, das kann ich gleich so übernehmen.“

Das auch das rhythmische Sprechen, vor allen Dingen synchron im Gleichklang nicht so einfach ist, können die drei Herren dann selbst einmal ausprobieren.

Den Titel „Zirkus Vegas Zauberwald“ dürfen sie zusammen sprechen. Buch, Euler und Schellhaas brauchen dafür ein wenig länger als die Kinder. „Sie hatten vorher aber auch keine Sprachunterricht“, tröstet Schiener.

Es schlägt 13 Uhr und die Aufnahmen sind im Kasten. Die Schüler dürfen nach Hause, auf Tontechniker Schnur wartet jetzt noch Arbeit.

Im März werden die Sechstklässler dann noch einmal üben. Bei der Vorstellung der zauberhaften Reimereien und Geschichten im Forum S der Sparkasse Groß-Umstadt am 23. März werden die ASS-Schüler mit Sicherheit dabei sein und ihren Rap gemeinsam auf der Bühne vortragen.

Kommentare