Hilfe bei Kontaktaufnahme zu Vereinen in Rignano sull’Arno

Schüler malen für Partner in Italien

Bilder, gemalt von Kindern der Friedensschule, wurden kurz vor Weihnachten dem Verschwisterungskomitee übergeben.  (c)Foto: p

Groß-ZImmern - Bilder, gemalt von Kindern aus Groß-Zimmern, begeisterten Vito Fagiolino beim Besuch der Grundschule „Scuola Primaria“ im Oktober in der Partnerstadt Rignano sull‘Arno.

Zurück zu Hause suchte der Vorsitzende des Zimmerner Verschwisterungskomitees den Kontakt zu Astrid Geiß, der Koordinatorin von „Zimmern glänzt“.

Geiß griff die Idee, neue Bilder zu malen und nach Italien zu schicken, noch vor Weihnachten auf. Spontan war Axel Pucknat, Leiter der Friedensschule, bereit, in den Grundschulklassen die gute Idee umzusetzen. „Einigen fiel es sichtlich schwer, sich von ihren liebevoll gemalten Bildern zu trennen“, sagte Pucknat bei der Übergabe der Kunstwerke. Dennoch kamen fast einhundert Exponate zusammen.

Gemalt hatten die Schüler der Klassen 1a, 3a, 3b und 4b, die nun darauf hoffen, dass ihre Gemälde in der italienischen Schule auch einen schönen Platz erhalten. Noch in diesem Schuljahr will auch die Schule im Angelgarten im Kunstunterricht tätig werden. Für das Jahr 2014 hat sich das Verschwisterungskomitee einiges vorgenommen, um der Partnerschaft neue Impulse zu verleihen. So soll im Sommer eine Gruppe aus Italien an den Ferienspielen in Zimmern teilnehmen. Weiterhin ist geplant, zahlreiche Gäste aus der Partnergemeinde zum Kürbismarkt einzuladen, und hierzu im Rahmen des Europaprojektes „Bürger für Europa“ einen Antrag auf EU-Fördergelder zu stellen. Weiterhin soll es Vereinen aus Groß- und Klein-Zimmern ermöglicht werden Vereine in der Partnergemeinde zu besuchen und kennen zu lernen.

‹ Wer Interesse an einem Kontakt nach Italien hat, sollte sich bis Ende Januar bei Hans Peter Wejwoda (Sachbearbeiter Städtepartnerschaften) s  970246 oder per Mail unter: wejwoda@gross-zimmern.de melden. J guf

Kommentare