Schülerin von Zug erfasst und getötet

Groß-Zimmern - Hergershausen (ale) Ein 15 Jahre altes Mädchen wurde Montag am Hergershäuser Bahnübergang von einem Güterzug erfasst und getötet. Gegen 7 Uhr wollte sie auf dem Weg zur Schule ihrer älteren Schwester trotz bereits geschlossener Schranke über die Gleise folgen – dabei hat sie den Zug übersehen.

Wie das Mädchen aus Sickenhofen den Güterzug nicht bemerken konnte, ist der Bundespolizei, die eingeschaltet war, unverständlich. Zwar leitete der Lokführer noch eine Schnellbremsung ein – doch konnte er den Unfall nicht mehr verhindern. Für die Untersuchung des Unfalls waren der Bahnübergang und die Strecke zweieinhalb Stunden gesperrt.

Kommentare