Im Angelgarten dreht sich der Kran und die Pausenhalle der ASS gleicht einem Gitterkäfig

Schularbeiten in den Ferien

Im Zuge der Sanierungsarbeiten an der Albert-Schweitzer-Schule werden die Atriumhöfe überdacht, um sie besser nutzbar zu machen.

Groß-Zimmern - Schüler, Lehrer und Eltern freuen sich über die Ferienzeit. Können sie doch endlich mal ausspannen vom Stress des Alltags. Von Ulrike Bernauer

Es freut sich aber auch der Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Christel Fleischmann, bieten die Ferien doch die Gelegenheit, dringend notwendige Sanierungen an den Schulen durchzuführen.

„Wir nutzen die Ferien, um vor allem da ordentlich voran zu kommen, wo durch die Arbeiten Dreck und Lärm entsteht“, so Fleischmann.

Das ist zurzeit auch in Groß-Zimmern der Fall, an der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) wird saniert.

Die Arbeiten sind zwar nicht unbedingt mit großem Lärm verbunden, wären aber trotzdem während des Schulbetriebs kaum vorstellbar.

In der großen Pausenhalle der Gesamtschule finden momentan die Hauptarbeiten statt.

Hier werden neue Toilettenanlagen eingebaut. „Bei den alten Anlagen sind die Rohrleitungen total marode“, so Fleischmann im Telefongespräch. „Die Verrohrung befindet sich unter der Bodenplatte, die wir aber nicht angreifen wollen.“

So ist es günstiger, eine neue Toilettenanlage zu installieren, zudem liegen die Rohre dadurch wesentlich dichter an den Außenmauern des Hauptgebäudes.

Fleischmann greift auch Einwände auf, die Pausenhalle sei inzwischen zu klein. Zeitgleich werden nämlich die bisher kaum zugänglichen Atriumhöfe überdacht. Sie werden künftig die Pausenhalle mit ihrer Fläche ergänzen.

„An der Größe wird sich kaum etwas ändern, dafür wird es in der Halle sehr viel lichter“, verspricht der Schuldezernent. Umziehen wird auch die Bibliothek. Sie soll künftig ebenfalls in der Pausenhalle zu finden sein.

Kommentare