Schulausbau statt Parkplatz

Groß-Zimmern - (guf) Die Gemeinde hat das Grundstück Wilhelm-Leuschner-Straße 15 (Haus Hirschkopf) gekauft.

Auf dem Areal sollen 70 Parkplätze entstehen, mit Zufahrt an der Ketteler Straße. Die FDP Groß-Zimmern meldet sich mit einer Pressemitteilung zu Wort, in der sie diesem Vorhaben widerspricht und statt dessen das Anliegen der Leitung der Friedenssschule und der Elterninitiative Pfiffikus unterstützt wissen will. Demnach sollte das Schulgelände um das benachbarte Grundstück erweitert werden. Eine entsprechende Interessensbekundung habe die Schulleitung an den Gemeindevorstand gerichtet. Im Zuge der Weiterentwicklung zur Ganztagsschule könnten auf dem Gelände eine Küche, Mensa und ähnliche Räumlichkeiten errichtet werden.

„Wir sehen in dieser Nutzung eine praktikable Alternative zu unserem bereits 2008 eingebrachten Vorschlag, das alte Schulgebäude an der Wilhelm-Leuschner-Straße 11 wieder für schulische Zwecke zu nutzen“, so der Vorsitzende des Ortsverbandes Jürgen Günster. „Wir beantragen deshalb, Planung und Abwicklung des Parkplatzbaus so lange zurück zustellen, bis die Alternativplanungen für die Schulerweiterung seitens der Kreisverwaltung als Schulträger abgeschlossen sind“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Klaus Roth.

„Wir wollen die Möglichkeit offen halten, das als Parkfläche vorgesehene Grundstück durch eine privatrechtliche Vereinbarung zwischen Gemeinde und Kreisverwaltung - also Verkauf oder Verpachtung - für den Schulausbau verfügbar zu machen. Der Ausbau der Friedensschule zu einer den aktuellen Anforderungen entsprechenden Bildungs- und Betreuungseinrichtung schafft größeren Bürgernutzen als ein Parkplatzprojekt“, meint Kurt Werdecker.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare