Schwimmer liegen in Urberach vorn

Groß-Zimmern/Urberach ‐ Die Schwimmer der SGO vom TV Groß-Zimmern nahmen kürzlich am Sprintwettkampf in Urberach teil. Hier werden alle Schwimmarten über eine kurze Distanz von 50 Metern geschwommen. Es gilt also, von Anfang an volles Tempo zu schwimmen, worauf sich alle Schwimmer der SGO gut einstellen konnten.

Bei den Damen startete auch die Trainerin der 2. Wettkampfgruppe, Carina Willmann, die von ihren Schützlingen lautstark angefeuert wurde. Sie verbesserte insbesondere ihre Vorzeit im Schmetterling und konnte auch mit ihren Leistungen bei Lagen und Freistil mit sich sehr zufrieden sein.

Bei den Mädchen startete Josefine Kreidel (2000) zum ersten Mal. Im Freistil- und Brustschwimmen erreichte sie bereits den achten Platz. Elisa Oppermann (99) konnte ihre Zeit beim Freistil stark verbessern. Leider war hier eine starke Konkurrenz vertreten, und so erreichte sie in der Gesamtwertung wie auch beim Rückenschwimmen den 18. Platz.

Ihre Schwester, Anne-Kathrin (98) konnte sich beim Rückenschwimmen den zweiten, bei Schmetterling den dritten und beim Freistil den vierten Platz sichern. Caroline Landzettel verbesserte jeweils ihre Vorzeit in den Disziplinen Brustschwimmen und Freistil und erreichte einen vierten und einen siebten Platz.

Gute Platzierungen durch die Bank

In den Jahrgängen 2001 und 1999 waren die Schwimmer der SGO mit jeweils vier Sportlern zahlenmäßig stark vertreten. Clemens Konieczny (99) und Julius Prior (98) zeigten besonders beim Lagenschwimmen ihre Vielseitigkeit. Clemens konnte sich hierbei in seiner Altersklasse den zweiten Platz sichern, auch in den Einzeldisziplinen Schmetterling und Brust. Julius erzielte beim Jahrgang 98 einen guten 8achten Platz und kam bei den Einzeldisziplinen Schmetterling und Freistil auf die Plätze sieben und neun. Marcel Kotzian (01) wurde beim Freistil zweiter, beim Brustschwimmen fünfter und beim Rückenschwimmen sechster. Erik Schanz (01) startete bei den Disziplinen Rücken und Freistil. Er kam auf die Plätze fünf und acht. Steffen Brendel (01) schwamm beim Brust, Rücken und Freistil persönliche Bestzeit (Plätze 6 und 12 und 11). Tobias Oppermann (01) erreichte beim Freistil den sechsten und beim Rückenschwimmen den achten Platz. Fabian Bischof (99) wurde beim Freistil zweiter, beim Rückenschwimmen dritter und beim Brustschwimmen sechster.

David Naumann (99) teilte sich mit Fabian beim Rückenschwimmen zeitgleich den dritten Platz. Auch in den anderen beiden Disziplinen, Freistil und Schmetterling, kam er auf den dritten Platz. Till Kritzer (99) schwamm Brust, Freistil und Schmetterling (Plätze fünf, sechs und acht). Sergio Brandt kam mit persönlicher Bestzeit beim Freistil auf den achten Platz.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare