Am Donnerstag war Meldeschluss im Rathaus.

Sechs Listenvorschläge der Parteien

+
Maria Bärens und Michael Schmidt von der AUF-Partei übergeben Wahlleiter Stefan Herbert (Mitte) die Unterschriften

Groß-Zimmern (guf) ‐ Mit CDU, SPD, Grünen, FDP und dem Freien Wähler Peter Urban sind bisher fünf politische Gruppierungen im Groß-Zimmerner Parlament vertreten. Auch das könnte sich nach der Kommunalwahl am 27. März ändern. Am Donnerstag (20.), dem letztmöglichen Termin für die Meldung zur Teilnahme an der Wahl, hat die AUF-Partei (für Arbeit, Umwelt und Familie) mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Janek Gola die erste Hürde genommen.

Um als Neuling zur Kommunalwahl zugelassen zu werden, musste der Ortsverband 74 Unterstützer-Unterschriften vorlegen. „Wir sind glücklich darüber, dass wir am vorgeschrieben Termin über 90 Unterschriften dem Wahlleiter übergeben konnten“, sagte Maria Bärens von der AUF-Ortsgruppe.

Eine Kandidatur im Kreis wurde wegen des hohen Aufwandes in zu kurzer Zeit nicht mehr angestrebt. „Wir hätten auf die Schnelle noch 140 Unterschriften einreichen müssen“, erklärt Gola, der sich nun voll und ganz dem Wahlkampf in Groß-Zimmern widmen will.

Am Mittwoch, 26. Januar, prüft der Wahlausschuss öffentlich um 19 Uhr im Erdgeschoss des Rathauses die eingegangenen Vorschläge für die Kommunal- und die Bürgermeisterwahl.

Kommentare