Goldenes Brandschutzabzeichen für den Zimmerner Oberbrandmeister.

Seltene Ehrung

Groß-Zimmern (guf) ‐ Zum ersten Mal seit 15 Jahren wurde einem Zimmerner Feuerwehrmann das goldene Brandschutzehrenzeichen verliehen. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Hans-Georg Proft (53), erhielt die Auszeichnung von Landrat Klaus Peter Schellhaas für 40 Jahre engagierten Dienst kürzlich im Rahmen der Weihnachtsfeier im Golf Bistro.

Bereits als 14-Jähriger zog es ihn zum Feuerwehrgerätehaus. Damals gab es in Zimmern noch keine Jugendfeuerwehr, die gesamte Truppe bestand aus rund 25 Männern und zwei Fahrzeugen. Mit 15 konnte der Jugendliche bereits den ersten Lehrgang besuchen und wurde zum Feuerwehrmann berufen. Seitdem hat Proft unzählige Schulungen, Ausbildungslehrgänge und Fortbildungen besucht.

Fast alle Dienst- und Ausbildungsgrade hat er im Laufe der Zeit erhalten, für ihn ist die Feuerwehr nicht nur Hobby, sondern auch soziales Engagement und natürlich Freundeskreis. Dass ihr Mann viel unterwegs sein würde, war Ehefrau Juliane von Anfang an bekannt. „Sie hat schließlich einen Feuerwehrmann geheiratet“, lächelt der Beamte. Auch Sohn ist dem Beispiel des Vaters gefolgt und setzt sich aktiv bei der Feuerwehr ein.

Bei wievielen Einsätzen er insgesamt dabei war, hat der Feuerwehrmann nicht gezählt. „Um die 3000“, schätzt er. Besonders schlimm seien Rettungsaktionen bei Unfällen. Am gefährlichsten war es Mitte der 70er Jahre beim Brand des Kaiserhofs. „Mit drei Kameraden wurde ich beinahe von den Flammen eingeschlossen“, erinnert er sich mit Schrecken. Für ihn jedoch nicht abschreckend, sondern ein weiterer Beweis dafür, wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr ist.

Neben zahlreichen Lehrgängen, die Proft seit 1969 absolviert hat, hob Landrat Schellhaas vor allem die vielen Ämter des Geehrten hervor. Oberbrandmeister Proft war unter anderem Gemeindebrandinspektor, zweimal Wehrführer, Jugendfeuerwehrwart und -gruppenleiter sowie mehrfach Beisitzer in Feuerwehrverein und Wehrausschuss.

Beglückwünscht wurde er auch von Bürgermeister Achim Grimm sowie Kreisbrandmeister Matthias Maurer-Hardt aus Roßdorf.

Eine besondere Ehre wurde dem Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Groß-Zimmern, Hans-Georg Proft, zuteil. Der 53-Jährige erhielt kürzlich im Rahmen der Weihnachtsfeier von Landrat Klaus Peter Schellhaas das Goldene Brandschutzabzeichen für seine Verdienste beim Brandschutz. Foto: Fritsch

Kommentare