Anfang März sollen die Ausschussmitglieder entscheiden

Sanierungs- und Baupläne: Sondersitzung für Rathaus in Kita

+
Schwierig sind die Arbeiten auf dem Rathausplatz, aber bisher noch im Zeitplan.

Groß-Zimmern - Einig sind sich die Kommunalpolitiker darin, dass das Rathaus saniert und die Kita Blumenstraße erweitert werden müssen. Da die Pläne sehr umfangreich sind, wurde in den Ausschüssen mehr Beratungszeit gefordert. Von Gudrun Fritsch 

Die Gemeindevertretung beschloss am Dienstag, dass die beiden Fachausschüsse am Montag, 6. März, in einer Sondersitzung beraten und eventuell bereits Entscheidungen treffen sollen. Für einen geplanten Kita-Anbau wurden für 2017 im Haushalt 620.000 Euro eingestellt, allerdings mit einem Sperrvermerk versehen. Zum Kitabau lagen jetzt Prüfanträge vor. Darin zieht die CDU einen Neubau auf dem Gelände des Spielplatzes „Im Semder Pfad“ in Betracht, die Grünen spielen mit dem Gedanken einer Aufstockung. Teuer, langwierig und kompliziert verspricht auch die Sanierung des Rathauses zu werden.

Damit sich die Kommunalpolitiker ein Meinungsbild schaffen und in Ruhe beraten können, sollen die beiden Fachausschüsse – Sozial- Sport- und Kultur (SSK) sowie Planung- und Umwelt (PU) – für Montag, 6. März, ins Rathaus eingeladen werden. „Im Finanzausschuss am Donnerstag wurde gefragt, ob die Ausschüsse dann auch bereits über die Prüfanträge entscheiden könnten“, teilte Bürgermeister Achim Grimm mit.

Dem sei eigentlich nichts entgegenzusetzen, fand der SPD-Fraktionsvorstitzende Chris Kowal. Allerdings sollten zuvor noch einige Dinge geklärt werden. „Wie hoch waren die Kita-Kosten bisher? Das Grundstück im Semder Pfad gehört nicht komplett der Gemeinde. Wie wäre der Ankauf zu regeln? Und wie hoch ist der Bedarf an Kitaplätzen in Klein-Zimmern?“ Antworten auf diese Fragen sollten vor der Sondersitzung vorliegen. Unter diesen Voraussetzung stimmten alle dafür, dass die Ausschüsse bei der Sondersitzung auch legitimiert sein sollten, Beschlüsse zu fassen.

Klagen auf den Kita-Platz - aber wie?

Kommentare