Komplizierte Neuregelungen im zweiten Pflegestärkungsgesetz

Sozialverband immer wichtiger

+
Mit kleinen Weihnachtspäcken wurden die Gäste der VdK-Feier im katholischen Pfarrzentrum verabschiedet.

Groß-Zimmern - Dieser Nachmittag im katholischen Pfarrzentrum verging wie im Flug: Rund 70 Gäste des VdK-Ortsverbands lauschten am Samstagnachmittag Vorträgen und Grußworten, zelebrierten die Gemütlichkeit in ihrer schönsten Form bei Kaffee und Kuchen und stimmten mit den Besuchern des Roßdorfer Behindertenzentrums unter Leitung von Martina Möller Weihnachtslieder an. Von Ursula Friedrich 

Dass die Tätigkeit des Sozialverbandes immer wichtiger wird, konnte man den Reden der offiziellen Gäste entnehmen. Der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Dieburg, Hartmut Maier, berichtete von der Beratungstätigkeit, die in den Sprechstunden jeweils dienstags und donnerstags in den Räumen des Kreisverbandes in der Jahnstraße angeboten wird. Für das Jahr 2017 rechnet er mit vielen Anfragen zur Neuregelung im zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II) sowie zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und der damit verbunden Einführung eines Begutachtungsinstruments (Begutachtungsassessment – NBA) zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit. Bürgermeister Achim Grimm dankte für die überaus gute Zusammenarbeit mit dem VdK, vor allem jedoch für die Gewinnung des Juniorenvertreters des Ortsverbandes Jens Neumann der als ehrenamtlicher Behindertenvertreter im Einsatz ist. Neumann leistet Unterstützung beim Ausfüllen unterschiedlicher Anträge auf Schwerbehinderung, Sozialhilfe, Arbeitslosen- ,Wohn- oder Kindergeld (kostenloses Angebot jeden dritten Mittwoch im Monat von 16.30 bis 18 Uhr im Rathaus).

Die Wertschätzung des Menschen stehe beim Sozialverband VdK im Vordergrund, sagte Diakon Martin Gölz dankbar, nachdem sein evangelischer Kollege Pfarrer Michael Fornoff die Gäste mit einer rührenden Adventsgeschichte begrüßt hatte. Die VdK-Vorsitzende Ute Decker, die durch den Nachmittag führte, verwies auf die vielen Aktivitäten des VdK, die das gesellschaftliche Leben im Sozialverband immens bereicherten. So findet beispielsweise regelmäßig am ersten Mittwoch im Monat das Frauencafé statt und der VdK-Stammtisch trifft sich jeden zweiten Freitag.

Erster Eindruck zählt - Das richtige Pflegeheim finden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare