Im Spiegel der Statistik

Groß-Zimmern (guf) ‐ Zum Programm Soziale Stadt gehört es, ein zukunftsweisendes Konzept zu entwickeln, das Ziele festlegt und Maßnahmen zu deren Erreichung vorschlägt.

In den bisherigen Workshops wurden einige Themen, Ziele und Maßnahmen entwickelt. Dazu gehören die Gestaltung des Festplatzes und der Wilhelm-Leuschner-Straße, die Verbesserung der Verkehrssituation in der Waldstraße oder die Entwicklung eines Wasserspielplatzes an der Gersprenz.

Im dritten Workshop III sollen die Ergebnisse nochmals vorgestellt und von den Teilnehmern in ihrer Dringlichkeit bewertet werden. Zur Gesamtplanung gehören auch statistische Grundlagen. Diese werden gegenwärtig thematisch umfangreich von der ArGe Soziale Stadt erarbeitet. Untersucht werden Altersaufbau der Bevölkerung, Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund, Familien nach Kinderzahl und Formen des Zusammenlebens, Arbeitslosenstatistik und Zahlen der ALG II-Empfänger. Die Ergebnisse werden kurz, anhand von Schaubildern vorgestellt. Gemeinsam soll erörtert werden, was man daraus lernen kann.

Der Workshop findet am Montag, 11. April, um 19.30 Uhr im Nachbarschaftszentrum, Am Festplatz 1, statt. Es ist nicht notwendig, dass man bereits an einem Workshop teilgenommen hat.

Mehr Infos unter: http://www.sozialestadt-gross-zimmern.de.

Kommentare