Steinbeck einstimmig wiedergewählt

Groß-Zimmern - Der Vorsitzende des Kanarien- Vogelzucht und Schutzvereins 1932 Peter Steinbeck bot kürzlich bei der Generalversammlung einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Höhepunkte im Vereinsjahr waren die beiden Vogelbörsen im Februar und November sowie die Vogelschau im Oktober in der Athletenhalle und der Vereinsausflug an die Mosel. Steinbeck dankte den Mitgliedern für die vielen geleisteten Arbeitsstunden. Selbstverständlich nahmen die aktiven Züchter auch an einzelnen Leistungsschauen.

Kassenwart Hans Lux legte einen sehr ausführlichen und übersichtlichen Bericht ab. Sigrid Olbrich wurde anschließend als Wahlleiterin für die turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen ernannt. Bevor es jedoch zur Wahl ging ehrte Steinbeck noch einige Vereinsmeister. Die Sparte Farbkanarien konnte in diesem Jahr leider nicht besetzt werden. In der Sparte Wellensittiche belegte Heike Schupp den ersten Platz.

Hubert Hiemenz holte in der Sparte Exoten und Kleinsittiche jeweils den Titel des Vereinsmeisters und der Vorsitzende Steinbeck sicherte sich bei den Großsittiche den Titel.

Die beiden Kassenprüfer Helmut Petermann und Karlheinz Kiendl bestätigten Lux eine einwandfreie Kassenführung. Bei den Neuwahlen wurde Steinbeck einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender wiedergewählt. Ebenso Ferdi Olbrich als 2. Vorsitzender, Hans Lux als Kassenwart, und Karsten Andrä als Schriftführer. Die Obmänner: für Kanarien Peter Steinbeck, für Sittiche Jürgen Braun und für Exoten Sigrid Olbrich wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt.

Anschließend wurde Termine festgelegt. So soll es wieder einen Vereinsausflug mit dem Ziel Spessart geben, bei dem auch Nichtmitglieder willkommen sind. Zudem soll es zwei Vogelbörsen geben, einen Grillabend und die Vogelschau in der Athletenhalle voraussichtlich im Oktober.

Kommentare