Tennis-Jugend sehr erfolgreich

Offenbach-Post

Groß-Zimmern - Am Wochenende waren sechs Jugendmannschaften des Tennis-Clubs Groß-Zimmern (TC) im Tennisbezirk Darmstadt unterwegs.

Die U 11 (gemischte Mannschaft) erspielte sich den Heimsieg gegen den Messeler TC mit 9:5 Punkten. Die sonst so erfolgsgewohnte Svenja Meyn musste sich ihrem männlichen Gegenüber geschlagen geben. Ferner waren Henrik Bischoff, Julius Klittich und Chiara Ferrandina im Einsatz.

Die Juniorinnen U 14 sind auch nach ihrem 12:2 Heimsieg ungeschlagen und streben dem Aufstieg in ihrer Gruppe mit Riesenschritten entgegen. Während Chiara Ferrandina ihr Einzel nach großer Gegenwehr abgeben musste, waren Svenja Meyn, Sofie Blank, Sofie Nieland und Anika Berger erfolgreich.

Die Juniorinnen II U14 konnten ihren 2. Platz in der Kreisliga B durch ein 7:7 beim TC BW Dudenhofen II festigen. Für Groß-Zimmern spielten Pia Kraus, Sophie Greilich, Svenja Goebel und Sarah Opel.

Die Junioren U 14 mussten in der Bezirksliga A neidlos anerkennen, dass ihre Freunde vom TV Rüsselsheim-Hassloch zu stark für sie waren und eine bittere 0:14 Niederlage auf heimischer Anlage hinnehmen. Lediglich das Doppel Marvin Albers/Luca Steinbeck hatte bei der knappen Niederlage mit 6:7 und 4:6 eine eventuelle Gewinnchance. Das Ziel Klassenerhalt ist jedoch vorzeitig erreicht, da man bereits zweimal gewonnen hat.

Die 2. Mannschaft Junioren U 14 musste in der Kreisliga A die Überlegenheit ihrer Gegner vom MTV Urberach II anerkennen und verlor mit 9:5. Da man bisher nur einen Sieg erringen konnte, muss man mit dem letzten Tabellenplatz Vorlieb nehmen. Es bleibt jedoch die Hoffnung in den noch drei ausstehenden Begegnungen. Im Spiel in Urberach waren Ben Hitz, Henrik Bischoff, Julius Klittich und Benjamin Heller im Einsatz.

Die Junioren U 18 hatten den TC Rodau zu Gast und erzielten ein beachtliches 7:7 Unentschieden. Für Groß-Zimmern punkteten Cedric Coors, und Tobias Wöhrn in den Einzeln und Tobias Wöhrn/Max Kessler im Doppel. Nach diesem Unentschieden belegt man nunmehr den 5. Tabellenplatz, was eine gute Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare