„Glück ist, wenn Gelegenheit auf Bereitschaft trifft“

Tierisch guter Schriftsteller

Groß-Zimmern/Groß-Umstadt ‐ Interessierte Gäste waren kürzlich der Einladung des Zimmerner Buchautors Hans-Josef Rautenberg ins Café Journal, Groß-Umstadt, gefolgt.

Der Erlös von Rautenbergs erster Buchveröffentlichung „unkontrollierbare Sprünge“ (wir haben berichtet) soll voll umfänglich dem Tierheim Münster zu Gute kommen. Deshalb war an diesem Abend auch die jetzige Leiterin des Tierheims Münster, Anja Peters, eingeladen. Sie bekam als Anzahlung von Rautenberg 100 Euro überreicht. Die traurige Situation des Tierheims, (die Offenbach-Post und die Sendung „Maintower“ des Hessischen Fernsehens berichtete am 25. Februar), in dem es seit dem Leitungswechsel im Dezember 2010 selbst am Nötigsten fehlt, tut diese großzügige Spende richtig gut und Peters hofft, das der Eine oder Andere ebenfalls sein Herz für die herrenlosen Tiere entdeckt. Neben der Leiterin des Tierheims nahmen Rautenbergs Ehefrau, der Zeichner des Buchumschlages, Chris Götte, der im wirklichen Leben Erzieher ist, und Ira Drewitz, die selber ab und zu etwas schreibt, teil.

Angelika Danz vom „Zimm’ner Buchladen“ hatte leider krankheitshalber kurzfristig absagen müssen. Der Abend stand unter einem Ausspruch des Politologen und Schriftstellers Lothar Schmidt: „Glück ist, wenn Gelegenheit auf Bereitschaft trifft“. Dazu passte der lebhafte Gedankenaustausch gut, der nicht nur die Tiere, sondern auch Literatur, Politik, Religion und das Leben im Allgemeinen zum Inhalt hatte.

Fazit der Schreiberin: „eine runde Sache“, die unbedingt fortgesetzt werden sollte.

Kommentare