Trauer, aber auch Hoffnung auf Ewigkeit

+
Ehrenplatz für die Verstorbenen: Pfarrer Michael Fornoff entzündet die Auferstehungskerze am neuen Kreuz in der Kirche.

Groß-Zimmern (ula) ‐ Die zwei Sonntage vor dem ersten Advent sind traditionell dem Gedenken an die Toten vorbehalten. Eine Woche nach dem Volkstrauertag bietet morgen der Totensonntag die Gelegenheit, innezuhalten.

Mit diesem stillen Feiertag neigt sich auch das Kirchenjahr dem Ende. In der evangelischen Gemeinde Groß-Zimmern verstarben in diesem Jahr bereits 47 Menschen. Angehörige und Freunde sind eingeladen, am „Ewigkeitssonntag“ ihrer zu gedenken. Die Pfarrer Michael Fornoff und Michael Merbitz-Zahradnik gestalten gemeinsam den Gottesdienst mit anschließendem Abendmahl, Beginn ist morgen um 9.30 Uhr. „Wir wollen auch derer gedenken, die anderswo oder bereits länger verstorben sind“, so Fornoff. Die Namen aller 2010 verstorbenen Gemeindemitglieder werden nochmals verlesen.

Auf dem Friedhof findet morgen eine Auferstehungsandacht statt.

So schmerzhaft der Abschied von einem geliebten Menschen sein mag, besetzt der christliche Glaube den Tod auch positiv: Mit dem irdischen Tod kehrt das Leben zu Gott zurück. Die Bibel kündet von der Auferstehung von den Toten und dem ewigen Leben. Nach einem Todesfall bieten die Pfarrer in Trauergesprächen, Gottesdiensten und Fürbitten den Hinterbliebenen Hilfe und Trost. Der Ewigkeitssonntag bietet Gelegenheit in christlicher Gemeinschaft den Trauer- und Gedenktag zu begehen. Dass Verstorbene in den Herzen der Hinterbliebenen weiter leben, wird an diesem Tag im Gotteshaus mit einem Zeichen versehen. Ein großes Holzkreuz wurde rechts vom Altar platziert. Hier erleuchten die Auferstehungskerzen die Namen der Verstorbenen. Das neue Kreuz bildet so den Gegenpol zum Trau- und Taufbaum, der links vom Altar einen festen Platz hat.

Auf dem Friedhof Groß-Zimmern wird am Totensonntag um 14 Uhr noch einmal eine Auferstehungsandacht gehalten, die Teile des Gottesdienstes vom Vormittag komprimiert wiedergibt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare