Das neue Hotel in der Röntgenstraße ist jetzt bewohnt.

Übernachten war Gestern - heute ist Wohlfühlen

Groß-Zimmern (wd) ‐ Zu einem wahren Schmuckkästchen hat Volker Ostheimer in den vergangenen Wochen und Monaten, das frühere Asylbewerberheim in der Röntgenstraße 16 in Groß-Zimmern verwandelt.

Seit zehn Jahren betreibt der erfolgreiche Geschäftsmann in Aschaffenburg die Hofgartenappartements und er bietet seinen zahlreichen Gästen hiermit mehr als nur das klassische Hotel. Schon beim Betreten der hochwertig eingerichteten Gasträume fällt auf, dass sie wesentlich geräumiger sind als übliche Hotelzimmer. Eine komplette, moderne Wohnmöblierung und eine voll ausgestattete Küche sind ebenso Standard wie Digital-TV über große Flachbildschirme, DVD-Player und ein Internetzugang über w-lan. „Unser transparent gestaffeltes Preissystem erlaubt die Anmietung der Appartements, die mit einem, zwei oder drei Betten ausgestattete sind, zum verhältnismäßig kleinen Preis“, erklärt Ostheimer überzeugt von seinem Konzept, das offensichtlich bei den Gästen sehr gut ankommt. So gibt es die günstigste Variante im Doppelzimmer bei einem Aufenthalt von einer Woche schon für 24,64 Euro pro Person und Nacht. Auf Wunsch können auch der Transfer zum Bahnhof, Flughafen, die Organisation von Tagungsräumen oder Ausflügen und Besichtigungen, eine tägliche Zimmerreinigung, Frühstücksbuffet in der Cafeteria, sowie Snacks oder Getränkeservice hinzugebucht werden. Für Besucher, die gerne einmal die Umgebung erkunden möchte, besteht die Möglichkeit, sich ein Fahrrad auszuleihen.

39 Appartements stehen so für Gäste in Groß-Zimmern zur Verfügung, die unter der Woche hauptsächlich von Geschäftsleuten und Firmen angemietet werden. Der Hotelverwalter des AVIVA-Appartementhotels in Groß-Zimmern, Jens Redeker, ist sich sicher, dass auch sehr viele Privatpersonen die günstigen Angebote zur Übernachtung in den top-ausgestatteten Räumlichkeiten nutzten werden.

Er ist zumeist persönlich für seine Gäste da - und das fast rund um die Uhr - und er bietet in der gemütlich eingerichteten Frühstückslounge bis in die späten Abendstunden hinein leckere Snacks und Getränke zum Verzehr an.

Im Sommer wird dann auch auf der gemütlichen Terrasse vor dem AVIVA-Apartmenthotel serviert.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: http://www.Aviva-Apartments.de oder unter z 06071/289950.

Lange stand das ehemalige Hotel Garni leer, das bis vor einigen Jahren als Asylbewerberunterkunft genutzt wurde. Jetzt hat Volker Ostheimer aus dem Anwesen in der Röntgenstraße 16 ein schmuckes AVIVA-Appartementhotel mit angegliederter Cafetéria gemacht. Fotos (2): Wejwoda

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare