Die Kleinen vom Kindergarten Wichernweg danken den Sponsoren

„Verkehrssicherer Heimweg“

Groß-Zimmern - (guf) „Immer wieder verunglücken Kinder im Straßenverkehr. Wir sehen hier, wie gefährdet besonders die Kleinsten sind“, berichtet die Leiterin des Kindergartens Wichernweg, Nicole Schild.

Um ihren Schützlingen bereits ein großes Maß an Verkehrserziehung zukomen zu lassen, hat sich die Kindergärtnerin der Kampagne der Firma Sport und Freizeit aus Ammerbuch angeschlossen. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch aktive Verkehrserziehung in Kindergärten und Grundschulen mitzuhelfen, um die Zahl der Unglücksopfer drastisch zu senken.

Bereits seit vielen Jahren führt die Firma erfolgreiche Sponsoren-Aktionen für Kindergärten und Grundschulen durch.

So wurden in Zimmern Spender unter den örtlichen Gewerbetreibenden gesucht, die bereit sind, den Kindern Bücher, Sicherheitswesten oder Rucksäcke zum Thema „Verkehrssicherer Heimweg“ zu sponsern.

Drei Kinder aus jeder Gruppe durften am Dienstag im Kindergarten die leuchtend gelben Westen und Rucksäcke ausprobieren um für das Pressefoto ein Dankeschön zu signalisieren. „So eine knallgelbe Weste habe ich noch nicht“, freute sich der fünfjährige Ben und Elena streichelt vorsichtig über den Rucksack, als wolle sie probieren ob die Farbe hält. „So soll erreicht werden, dass ihr sicherer durch den Verkehr kommt und auch gesehen werdet“, erklärt Schild. Sie vergisst allerdings zu sagen, dass Westen und Taschen vorerst wieder eingesammelt werden, was bei einigen sogar zu Tränen führt.

„Die Beteiligung der Zimmerner Firmen war überwältigend hoch“, freut sich Schild. Im Juli konnte die Kita im Wert von fast 2 000 Euro 40 Westen und Rucksäcke, eine Verkehrsampel, Verkehrszeichen für den Innen- und Außenbereich und vieles mehr in Empfang nehmen. Jedes Schulkind wird ein Set erhalten und die Sponsoren erwartet noch eine schöne Überraschung.

Kommentare