Frontalzusammenstoß auf der L 3115

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Groß-Zimmern (guf) ‐ Am Montag gegen 20 Uhr kam es auf der L 3115 zwischen Zimmern und Spachbrücken zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Ein 20-jähriger Fahrer aus Reinheim fuhr in Richtung Groß-Zimmern. Hinter der langgezogenen Rechtskurve an der „Schneemühle“ sah er eine in gleiche Richtung fahrende Radfahrerin zu spät.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte er eine Vollbremsung. Dadurch rutsche sein Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pkw einer 40-jährigen Fahrerin aus Groß-Bieberau zusammen.

Als erster an der Einsatzstelle konnte der stellvertretende Groß-Zimmerner Gemeindebrandinspektor Hendrik Timmermanns teilweise Entwarnung geben: Niemand war eingeklemmt, jedoch waren beide Fahrer und der elfjährige Sohn der Frau verletzt.

Die Feuerwehrmänner leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der die Unfallopfer in umliegende Krankenhäuser brachte. Im Anschluss wurden der Brandschutz sicher gestellt, auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen.

Eine Berührung mit der Radfahrerin hat es nicht gegeben. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. Die Strecke war für eine Stunde voll gesperrt.

Die Groß-Zimmerner Feuerwehrleute leisteten Erste Hilfe und sicherten dann den Unfallort. Foto: p

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare