Ehrungen für 2011 für Manfred Lorz und Wilma Schleicher zum 39. Mal

Viel gewandert mit dem OWK

Diese Mitglieder wurden über 30 Mal für ihre eifrige Wandertätigkeit geehrt. Foto: Bernauer

Groß-Zimmern (bea) - Eines der Hauptvergnügen der Mitglieder des Odenwaldklubs (OWK) ist das Wandern. Und das taten die Groß-Zimmerner Mitglieder im vergangenen Jahr durchweg ausgesprochen fleißig.

Am Sonntag wurden die Wanderer, die viel in heimischen Gefilden unterwegs waren, im TV-Bistro geehrt.

Vorher hatten sie eine wahrhaft kurze Wanderung unternommen. Der Streifzug durch Zimmern führte auf manchen nicht so gut bekannten Schleichwegen.

Auszeichnungen erhalten regelmäßig diejenigen, die eine gewisse Anzahl an Punkten überschritten haben, die es für jede Wanderung gibt. Diese Ehrungen nehmen die Wanderfreunde und Brauchtumspfleger jedes Jahr vor, so dass eifrige OWKler zahlreiche Trophäen gesammelt haben.

Den Vogel schossen im Jahr 2011 Manfred Lorz und Wilma Schleicher ab. Sie wurden am Sonntag zum 39. Mal geehrt. Es gab etliche Zimmerner, die ebenfalls schon mehr als 30 Mal geehrt wurden. Dies waren: Helga Beck (38), Jürgen Schleicher und Walter Beck (37), Erika Neumann (36), Horst Neumann (35), Hans Manetsberger (34), Hans Eckhardt, Philipp Pullmann und Gerd Stapp (33), sowie Hildegard Lorz und Maria Manetsberger (31). Insgesamt 59 Aktive rief Wanderwartin Erika Neumann nach vorne, um ihnen eine Urkunde und eine Nadel zu überreichen. Die meisten von ihnen eifern dabei ihren Wanderfreunden in den hohen Kategorien noch nach.

„Wir hatten 2011 fast immer gutes Wetter“, freute sich Neumann noch im Nachhinein. Sie rief einige Wanderungen noch einmal ins Gedächtnis. Von Harreshausen über Babenhausen, Langstadt bis nach Schaafheim ging es im Januar. Im Februar umkreisten die Zimmerner den Otzberg. Teilgenommen haben viele auch am Erlebniswandertag in Heubach, der besonders durch die große Teilnehmerzahl, aber auch die gute Organisation und schöne Wanderroute beeindruckte.

Nicht nur zu etlichen Tagesmärschen hatte der OWK eingeladen. Eine Wanderwoche führte in den Oberpfälzer- und Böhmerwald. „Diese, von Jürgen Schleicher geführte Fahrt, gefiel allen Teilnehmern so gut, dass sie wiederholt werden soll“, erklärte Neumann. In diesem Jahr geht eine Mehrtagesfahrt erneut in den Oberpfälzerwald, die andere führt im April in die Eifel.

Der Wanderplan 2012 sieht insgesamt 29 Wanderungen vor, von denen 13 extra für Senioren ausgewiesen sind. Darunter sind wieder viele Wege durch den Odenwald, es geht aber auch an den Rheinsteig, mit den Familien auf den Frankfurter Lohrberg oder in den Wetterpark nach Offenbach.

Geehrt wurden am zweiten Sonntag des Jahres auch langjährige Mitglieder des OWK. Die höchsten Ehrungen nahm der Bezirksvorsitzende Wolfgang Roth vor.

Seit 60 Jahren ist Sybille Kreisel dem Verein treu, seit 50 Jahren ist Dieter Faig Mitglied in der Ortsgruppe Groß-Zimmern. Für 40 Jahre wurden Katharina Wörtche, Sigrid und Georg Hofferbert und Peter Schulz geehrt.

Seit 25 Jahren sind Waltraud und Wolfgang Fleck, sowie Ruth und Klaus Dieter Wenzel Mitglieder.

Roth freute sich, dass sich drei der neun Ortsgruppen im Bezirk Dieburg wieder auf dem aufsteigenden Ast befinden - das sah die letzten Jahre anders aus. Die größte Ortsgruppe ist Groß-Umstadt mit 523 Wanderfreuden, Dieburg folgt mit 509 Mitgliedern und Eppertshausen bewegt sich auf die 500 zu.

Besonders erfreulich sei in Eppertshausen, dass die Hälfte der Mitglieder Kinder und Jugendliche seien, insgesamt stellten die Eppertshäuser nun 40 Prozent der Wanderjugend im Gesamt-OWK.

Kommentare