Viel „Oijoijoi!“ aus dem Nähkästchen

+
Sitzungspräsidentin Gisela Millmann (von links) dankt Marie und Lisbeth (Vera Ansorge und Meike Schäfer) für den gelungenen Vortrag.

Klein-Zimmern - (bea) „Ich behandle euch auch alle gern“, bot Doktor Wirbelwind dem Publikum am Samstagabend im Feuerwehrhaus von Klein-Zimmern an. Die zahlreichen Gäste quittierten das Ansinnen mit Gelächter, nachdem die stürmische Doktorin (Elisabeth Schaffer) von ihren bisherigen Behandlungserfolgen berichtet hatte.

Der Gesangverein Klein-Zimmern hatte zum närrischen Treiben geladen und viele waren gekommen und lauschten den Reden. Neben Schaffer hatten sich noch Marie und Lisbeth (Meike Schäfer und Vera Ansorge) sowie Eveline Biek und Gisela Millmann in die Bütt gewagt. Millmann berichtete von ihren Bemühungen ihren alten Hut los zu werden, Marie und Lisbeth entzückten mit Geplauder aus dem örtlichen Nähkästchen.

Zwischen den Beiträgen, die alle mit stürmischem Applaus bedacht wurden, blieb genug Zeit, nicht nur einige Schunkelrunden einzulegen, sondern auch das Tanzbein zu schwingen. Alleinunterhalter Hermann Maiberger aus Lorsch begeisterte mit gewaltiger Stimme und brachte die Klein-Zimmerner mit seiner Musik ordentlich in Stimmung.

Dass der Gesangverein nicht nur Kirchenlieder beherrscht, bewies er am Anfang und am Ende der Sitzung. Selbstgeschriebene Texte zu stimmungsvollen Liedern begeisterten die Zuhörer. Mehr hierzu auf Seite 4.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare