Volle Punktzahl für Martin Lehmann

Groß-Zimmern (bea) ‐ Martin Lehmann, Schüler der achten Gymnasialklasse der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) war der beste in seiner Gruppe beim Mathematikwettbewerb und kommt eine Runde weiter. Das ist allerdings nicht das besondere, schließlich gibt es jedes Jahr in drei Gruppen der achten Klassen Mathematiksieger, die dann beim Kreisentscheid teilnehmen.

Aber Lehmann hat die volle Punktzahl des Tests erreicht. „Das hatten wir schon seit vielen Jahren nicht mehr“, sagt die Fachvorsitzende Barbara Großkopf. Die Lehrerin freut sich natürlich auch mit den anderen Siegern. Neben Lehmann ist Michelle Riske in der Gruppe A (Gymnasium) eine Runde weitergekommen und wird die ASS auf der Kreisebene vertreten.

In der Gruppe B haben Matthias Hix, Antonio Bianco und Sandra Lorenz am besten gerechnet, die beiden erstgenannten werden beim Kreis-Mathe-Wettbewerb die ASS in der Realschulkategorie vertreten. Bei den Hauptschülern hat Ertu Kizildag den besten Test abgeliefert, er wird ebenfalls bei der nächsten Runde des Wettbewerbs antreten.

Preise für alle Gewinner

Mikel Millmann aus der Parallelklassen lieferte zwar in seiner Klasse die beste Arbeit ab, darf seine Schule aber nicht beim höheren Wettbewerb vertreten, da immer nur pro 30 Schüler ein Vertreter am Kreiswettbewerb teilnehmen darf.

Alle siegreichen Schüler erhielten ein besonderes Geodreieck, einen Buchgutschein und eine Urkunde. Und alle, die eine Runde weitergekommen sind, freuen sich darauf, ihre Schule beim nächsthöheren Wettbewerb vertreten zu dürfen.

Kommentare