Vortrag der Kolpingsfamilie

Groß-Zimmern - (guf) Elisângela Bezerra Vieira - Mitglied einer Kolpingsfamilie und eines Lionsclubs in Rondonópolis - wird am Freitag, 13. März, um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum über die Jugendarbeit vor Ort im Bundesstaat Mato Grosso in Zentralbrasilien berichten.

Als Hauptverantwortliche für die Projekte des Koblenzer Brasilienvereins „KoBra“ arbeitet sie eng mit Padre Lothar Bauchrowitz zusammen. 2008 sammelte die Gemeinde für den Verein wieder nahezu 300 000 Euro, womit Kindergärten und über 200 Patenkinder unterstützt wurden. In zwei Jugendzentren werden 150 Kinder betreut. Aufgrund von KoBra-Stipendien können sich 24 Jugendliche in einem Beruf ausbilden lassen.

Mehreren Familien wurde ihre Elendshütte durch ein Steinhaus ersetzt.

Darüber hinaus haben ehemalige Patenkinder einen KoBra-Verein in Rondonópolis gegründet, der von der örtlichen Stadtverwaltung inzwischen als förderungswürdig anerkannt wurde. Elisângela ist die Vorsitzende dieses Vereins.

Kommentare