Katholischer Kirchenchor St. Cäcilia unterwegs im Pfälzer Weinland

Wenn Engel reisen …

+
In der Pfarrkirche St. Martin in Bad Bergzabern wurde 1922 die Heilige Edith Stein getauft.

Groß-Zimmern/Landau ‐ Der katholische Kirchenchor St. Cäcilia unternahm kürzlich seinen Tagesausflug.

Ins schöne Pfälzer Weinland sollte die Fahrt gehen. Aber je weiter sich der Bus seinem Ziel näherte, desto mehr regnete es sich ein. Doch pünktlich bei der Einfahrt in Landau riss der Himmel wieder auf und dem gemeinsamen Frühstück im Freien mit Weck und Orgelworscht und vielem mehr stand nichts mehr im Wege.

Gut gestärkt ging es zur Führung in der Pfarrkirche St. Martin in Bad Bergzabern, in der am 1. Januar 1922 die Heilige Edith Stein getauft worden war. Anschließend hatten die Chormitglieder reichlich Freizeit, die sie auf dem dortigen Rosenfest oder einfach nur mit einem ausgiebigen Stadtbummel verbrachten.

Unter weiß-blauem Himmel ging die Fahrt weiter durch die herrlichen Weinbaugebiete nach Wachenheim, vorbei an zahlreichen Burgruinen.

In Wachenheim gab es die Gelegenheit, sieben verschiedene Pfälzer Weine zu kosten und einen Blick in den Weinkeller der Winzergenossenschaft zu werfen. Mit guter Stimmung und frohen Liedern auf den Lippen traten die Chormitglieder die Heimfahrt an, jedoch nicht ohne einen Abstecher auf die Kuralpe bei Bensheim zu machen. Und das Fazit des Ausflugs: Wenn Engel reisen, lacht der Himmel.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare