CDU will schnelles Internet prüfen

Groß-Zimmern (guf) - Was ist eigentlich los im Internet? Sind die Verbindungen für Groß-Zimmern ausreichend? Diese und weitere Fragen will der Fraktionsvorsitzende Friedrich Faust beantwortet wissen und hat einen entsprechenden Antrag für die Gemeindevertretersitzung gestellt.

„Das wäre Arbeit für die blaue Tonne. Wir wissen doch alle, dass Zimmern gut bis sehr gut versorgt ist und dass kein Handlungsbedarf besteht“, kritisierte FDP-Mann Kurt Werdecker (FFA) den Antrag im Planungsausschuss am Montag und zitierte eine bereits vorgenommene Prüfung zum Thema aus dem Protokoll des Gemeindevorstands. Für dieses Verhalten rügte ihn Bürgermeister Achim Grimm nachdrücklich: „Es ist nicht gestattet, aus diesem Protokoll vorzulesen. Die Sitzungen des Gemeindevorstandes sind nicht öffentlich“, betonte er.

Da Werdecker wohl wiederholt gegen die Schweigepflicht verstoßen habe, drohte Grimm mit einer Klage, die nach der Hessischen Gemeindeordnung möglich wäre.

Er selber sei ebenfalls für eine Prüfung, da die Berater, die im Sommer aufgetaucht waren, inzwischen „von der Bildfläche verschwunden“ seien. Mit dem Landkreis sei nichts zu machen. Man könnte Kooperationen mit Reinheim und dem Odenwald prüfen, so der Bürgermeister.

„Der Vorwurf ist also Käs!“

„Sie haben auf wiederholte Anschreiben des Landrates im September zum Thema gar nicht reagiert. Der Vorwurf ist also Käs!", entgegnete der SPD-Fraktionsvorsitzende Dieter Hader wütend.

Die Frage „Wie soll denn geprüft werden und warum muss der Gemeindevorstand damit beauftragt werden?“, stellte Peter Eickhoff von den Grünen und mahnte auch vor eventuellen Kosten einer solchen Prüfung.

Dafür, dass der Gemeindevorstand mit Unternehmen und Betroffenen reden solle, sprachen sich vier Ausschussmitglieder aus, zwei waren dagegen und drei enthielten sich der Stimme.

Ob und wie es zum Thema Glasfaserkabel und Breitbandversorgung in Zimmern weitergeht, wird unter anderem morgen abend in der Gemeindevertretung diskutiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare