„Wir wollen euch bewegen“

+
Die Gardetanzgruppe des TV Groß-Zimmern brachte Bewegung in die Preisvergabe.

Groß-Umstadt (bea) ‐ Um insgesamt 10 000 Euro sind sechs Sportvereine mit einer starken Jugendarbeit seit Montagabend reicher. Die Jubiläumsstiftung der Sparkasse schüttete dieses Geld aus, um die Vereine auch finanziell zum Beibehalten ihrer erfolgreichen Nachwuchsförderung zu motivieren.

Den Löwenanteil erhielt mit 3 500 Euro der TV 1863 Groß-Zimmern, ein Mehrspartenverein, der beim Vereinsranking mit 237 Punkten seine Mitbewerber weit hinter sich ließ. Gegen 33 Mitbewerber hatten sich die Zimmerner durchgesetzt. Jeweils 2 000 Euro erhielten die punktgleichen Vereine, der TV Zeilhard und die Turngemeinde Ober-Roden.

Auch bei den Einsparten-Vereinen war ein Groß-Zimmerner Verein erfolgreich. Die Jugendarbeit des Schützenvereins Tell wurde mit 750 Euro gefördert. Noch erfolgreicher waren die Schaafheimer Ringer, deren Arbeit mit 1 000 Euro gefördert wurde. Ebenfalls 750 Euro erhielt der Schützenverein Waldeslust Spachbrücken.

Landrat Klaus Peter Schellhaas, als Vorsitzender der Jubiläumsstiftung der Sparkasse, und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dieburg, Manfred Neßler, nahmen die Übergabe der Förderpreise vor.

Mehr Kinder in die Sportvereine

Schellhaas würdigte die erzieherische Aufgabe der Vereine: „Hier lernen Kinder im Team zu spielen, aber auch zu verlieren“. So gesehen hätte eigentlich jeder Verein mit Jugendarbeit eine Förderung verdient, so der Landrat.

Einen Scheck für den Groß-Zimmerner Turnverein überreichten (v.l.) Sparkassendirektor Manfred Neßler und Landrat Klaus Peter Schellhaas an den Vorsitzenden des Turnvereins Groß-Zimmern, Michael Coors.

Um noch mehr Kindern und Jugendlichen die Mitgliedschaft in einem Sportverein zu ermöglichen, haben die Jubiläumsstiftung der Sparkasse und der Sportkreis 34 Dieburg die Aktion „Wir wollen euch bewegen“ ins Leben gerufen.

Leider ist zunehmend zu beobachten, dass Kinder und Jugendliche sich die Mitgliedschaft im Verein nicht mehr leisten können, wenn beispielsweise die Eltern Gelder aus Hartz IV erhalten“, erklärte Schellhaas. Mit einer Förderung von zehn Euro pro Kind und Jahr will das Projekt mehr Kinder in die sporttreibenden Vereine bringen.

Zweiter Platz für Projekt aus dem Dieburger Sportkreis

Die zehn Euro decken zwar nicht den Mitgliedsbeitrag eines Vereins, aber sie decken die Beiträge für die Versicherung und Beiträge, die der Verein wiederum an übergeordnete Organisationen abführen muss“, erklärte Andrea Zemke vom Sportkreis Jugend. „Wir hoffen, dass die Vereine einkommens-schwachen Familien dann die restlichen Beiträge erlassen.“

Das Projekt „Wir wollen euch bewegen“ hat bereits hessenweit Beachtung gefunden und wurde selbst mit einem Preis bedacht. Beim Ideenwettbewerb der Sportjugend Hessen belegte es in der Kategorie „geplante Projekte“ den mit 2 000 Euro dotierten zweiten Platz.

Zur Unterhaltung der Gäste zeigte die Gardetanzgruppe des TV Groß-Zimmern, was sie alles drauf hat. Neben dem synchronen Schwingen der Beine, zeigten die Mädchen, dass sie auch durchaus zu akrobatischen Übungen in der Lage sind. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Hanna Jahnke von der Musikschule Tonart in Groß-Umstadt umrahmt.

Kommentare