Zucht- und Nachwuchsschau der Schäferhunde

Zweibeiner mustert Vierbeiner

+
Gerhard Fix mit Schäferhündin Sami Allemania stellt sich mit der Gangwerksprobe den Augen des Prüfers.

Groß-Zimmern - Eine Menge schöne Hunde konnten die Besucher der Zucht- und Nachwuchsschau der Schäferhunde auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde Groß-Zimmern Mitte bestaunen.

Insgesamt 42 Hunde stellten sich am Sonntag der Wertung durch Richter Karl-Heinz Zygadto und wurden auf ihre Anatomie und ihr Verhalten begutachtet. Darunter waren auch vier Hunde aus dem Zimmerner Verein.

Doch die Anzahl jener Vierbeiner, die sich auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde haben sichten lassen, sorgte bei den Organisatoren für Nachdenken: „42 Hunde sind im Vergleich zu den Vorjahren nicht so eine große Anzahl“, sagte Helga Sachs, Vorsitzende des Vereins. Ein Grund für die geringe Beteiligung: Zeitgleich zum Termin in Zimmern fand ein Leistungshüten von der Landesgruppe Hessen Süd statt, bei dem wohl eine Menge der Züchter, die sonst nach Groß-Zimmern gekommen wären, teilnahmen. Die Wertung am Leistungshüten ist wichtig für die Züchter, um mit gegebenenfalls guten Noten bei der Landesgruppenzuchtschau antreten zu können. Dennoch zeigte sich Sachs zufrieden – denn es waren schöne Tiere auf dem Platz zu sehen und die Atmosphäre war vor allem ruhig, entspannt und fast familiär. Viele der angereisten Züchter kannen nicht nur den Platz in Groß-Zimmern und die Vereinsmitglieder, sondern sich auch untereinander.

Sami Allemania stellte sich den strengen Augen des Prüfers Zygadto. Die junge Hündin, trat in der Altersklasse neun bis zwölf Monate an und musste sich – genauso wie allen anderen Vierbeiner auch – einer Standmusterung und im Anschluss einer Gangwerksprobe unterziehen. Bei der Standmusterung wird erst der Chip ausgelesen, danach die Zähne und im Falle von Rüden auch die Hoden untersucht. Danach schaute sich der Richter das Gestell, für Laien den Körperbau des Schäferhundes, an.

Die anschließende Gangwerksprobe zeigte den Hund dann in Bewegung. Geführt von dem jeweiligen Züchter, in diesem Fall Gerhard Fix aus Reinheim, Mitglied des Zimmerner Vereins, drehten Hund und Besitzer oder Züchter eine Runde und der Vierbeiner musste sich in verschiedenen Geschwindigkeiten bewegen. Ein V für „Vorzüglich“ ist dabei bei den älteren Hunden die beste Note, Sami wurde als Junghündin mit „Sehr Gut“ bewertet. Außerdem gibt es noch die etwas schlechtere Beurteilung „Gut“, die aber nur wenige Hunde erhalten.

Insgesamt präsentierte Fix an diesem Tag drei Hunde, Saba Allemania stellte sich den strengen Augen des Richters, genauso wie der Rüde Sabo Allemania. Mit Lothar Galinski, der mit seiner Hündin Jill von der Sandkautschneise, antrat, war am Sonntag noch ein weiterer Züchter aus dem Verein am Start. Galinski wohnt zwar in Messel, ist aber Mitglied im Zimmerner Verein.

Bereits im Juni richtete der Verein eine Prüfung aus. Die Körung ist ausschließlich Tieren vorbehalten, die im Zuchtbuch des Verein für Deutsche Schäferhunde verzeichnet sind. Hier werden die Hunde wie beschrieben geprüft, aber auch noch auf Wesen und Leistung unter die Lupe eines Fachmanns genommen. Sinn der Prüfung ist es, festzustellen, ob der jeweilige Vierbeiner befähigt ist, in besonderem Maß zur Erhaltung und Förderung der Rasse beizutragen. Die erste Körung erfolgt für eine Dauer von zwei Jahren. Zwischen 3 000 bis 4 000 Schäferhunde stellen sich jährlich dieser Prüfung, einen kleinen Teil davon wird in Groß-Zimmern in Augenschein genommen.

Sachs zeigte sich am Sonntag erleichtert, dass in diesem Jahr die arbeitsintensive Zeit der Prüfungen im Wesentlichen nun vorbei ist. Sie will Ende August nach Ulm fahren. Denn dort findet die Bundeszucht-Siegerschau statt und Sachs und einige Vereinskollegen unternehmen den Ausflug einmal jährlich. Es nimmt zwar kein Zimmerner Hund teil, „aber das gönnen wir uns und es ist immer ein Vergnügen, einen schönen Hund zu sehen – es muss ja nicht unbedingt der eigene sein“, erklärte die Vorsitzende des Zimmerner Schäferhundevereins. (bea)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare